Neue One-Kampagne lässt Finger tanzen

21. Februar 2007, 14:15
45 Postings

"One loves Music": Imagekampagne für Musik-Schwerpunkt - Umsetzung von Jung von Matt/Donau - Mit Spots

One setzt seinen Musik-Schwerpunkt fort und startet unter dem Motto "One loves Music" eine neue Imagekampagne. Im Mittelpunkt stehen TV-Spots mit Finger-Breakdancern, als Key Visuals ziehen sich die drei "One loves Music"-Symbole – ein One-Doughnut, ein Herz und Musiknoten - durch die gesamte Kommunikation. Geschäftsführer Marketing & Sales Michael Fried: "One war schon immer bekannt dafür, die Dinge von einer anderen, spielerischen Seite anzugehen. One liebt seit vielen Jahren Musik und mit 'One loves Music' bringen wir diese Begeisterung mit viel Emotion und Tanz ganz nah zu unseren Kunden."

"Eine gute Idee passt in ein Handyfilmchen"

Josef Koinig, Geschäftsführer von Jung von Matt/Donau über die Entstehungsgeschichte der neuen Spots: "'Eine gute Idee passt auf einen Bierdeckel' – lautet eine alte Werbeweisheit. Übertragen auf unsere Arbeit für One könnte man sagen: 'Eine gute Idee passt in ein Handyfilmchen'. Beim Überlegen für die Kampagne haben die Kreativen nur so zum Spaß mit den Fingern am Tisch getanzt und das mit dem Handy abgefilmt. Das Filmchen wurde aufs Handy des Kreativdirektors geschickt. Und dann ging alles sehr schnell: Kreativdirektor begeistert, ONE begeistert, lustiger Dreh. Und jetzt sind die Filme On Air".

Castings in Musik- und Tanzschulen

Um die besten Finger-Breakdancer zu finden, veranstaltete Jung von Matt/Donau mehrere Castings in Musik- und Tanzschulen in Deutschland und Österreich. Fündig wurde man bei Breakdancern, deren Fingerfertigkeit in den neuen One-Spots zum Einsatz kommt.

Zeitgleich startet unter onelovesmusic.at eine die Kampagne begleitende Website. Anfang Jänner 2007 verwandelt One außerdem die U-Bahn Station Karlsplatz in eine "One loves Music"-Zone. (red)

Zum Ansehen
Spot 1
Spot 2
  • Artikelbild
    foto: one
  • Artikelbild
    foto: one
  • Artikelbild
    foto: one
  • Artikelbild
    foto: one
Share if you care.