Über 105.000 WoW-Accounts gesperrt

16. Jänner 2007, 18:13
12 Postings

Blizzard greift wieder hart durch gegen Cheater - Schwarze Schafe durch andere Mitspieler entlarvt

Wie kürzlich offiziell vom Publisher Blizzard Entertainment bekannt gegeben wurde, mussten allein im November weitere 105.000 Accounts des populären Online-Rollenspiels World of Warcraft gesperrt werden. Der Hersteller setzt damit seine eiserne Strategie gegen Spieler fort, welche gegen die Nutzungsbedingungen verstoßen.

Goldfarmen

Bei den Verstößen handelt es sich in erster Linie um die Verwendung von nicht erlaubten Programmen zum Cheaten und das "Farmen" von Goldstücken, der Währung des Spiels, und Ausrüstungsgegenständen. So mussten neben den Accounts auch insgesamt 12 Millionen illegal angeschaffte Goldstücke gelöscht werden. Blizzard gibt indes an, durch Meldungen anderer Spieler auf die Verstöße aufmerksam gemacht worden zu sein und nach gründlicher Überprüfung der Hinweise sich zum Durchgreifen entschieden zu haben. (red)

  • Artikelbild
    blizzard entertainment
Share if you care.