Lokale Suchdienste erleichtern Kaufentscheidungen

23. Jänner 2007, 13:30
posten

Online-Suche im Interesse der Händler - Google: "Unternehmen wäre schlecht beraten, wenn es sich gegen die Online-Welt versperrt"

Online-Suchmaschinen helfen Konsumenten mit ihren lokalen Suchdiensten immer stärker bei diversen Kaufentscheidungen. Nachdem es bereits üblich ist, sich über Preise vorab im Internet zu informieren, wollen die Suchmaschinenbetreiber die User nun auch zunehmend dabei unterstützen, herauszufinden, welche Shops in der näheren Umgebung die gewünschten Artikel führen. Das US-Unternehmen NearbyNow bietet seit kurzem soger einen mobilen Service an, über den sich die Nutzer die Infos direkt aufs Handy holen können. Mittlerweile gehen auch große Händler von sich aus Partnerschaften mit Suchmaschinen ein, um ihr Sortiment online zu präsentieren.

Angebote

"Google hat zwei verschiedene Dienste im Angebot, die bei der Produkt- bzw. Shopsuche helfen. Einerseits Google Maps, wo auch gezielt nach Artikeln gesucht werden kann, andererseits Froogle, die eigentliche Produktsuche mit Links zu den betreffenden Läden aber ohne Landkartenfunktion", erklärt Stefan Keuchel, Pressesprecher Google Deutschland, gegenüber pressetext. Jeder Händler könne sich kostenfrei bei Froogle anmelden und seine Produkte anbringen. Google arbeitet zudem mit großen Konzernen wie Best Buy oder Wal-Mart zusammen, um deren Bestände online weiter zu verbreiten.

Gegen den Strom

Obwohl die Nachfrage nach den lokalen Suchdiensten seitens Konsumenten und Händler relativ groß ist, gibt es auch einige Unternehmen, die dem wenig abgewinnen können. Darunter fallen besonders Luxus-Läden, Bekleidungsketten, Juweliere und Supermärkte. Häufig zeigen diese ungern die Preise ihrer Produkte neben jenen von Wettbewerbern, die möglicherweise billiger sind. Bei Google ist man der Ansicht, dass Händler heute auf Informationen über das Internet nicht mehr verzichten können. "Ein Unternehmen wäre schlecht beraten, wenn es sich gegen die Online-Welt versperrt. Denn die meisten Menschen recherchieren heute im Web, bevor sie zum Einkauf in die Geschäfte gehen", meint Keuchel. (pte)

  • Artikelbild
    pte
Share if you care.