Augenaufschlag

15. März 2007, 13:33
4 Postings

Künstliche Wimpern gelten in New York als letzter Schrei - Schönheit, die ihren Preis fordert

New York - Künstliche Wimpern, die wochenlang halten, versprechen New Yorkerinnen einen besonderen Augenaufschlag. Die einzelnen Wimpern aus Seide und Kunststoff werden in einen Spezial- Klebstoff getaucht und mit Hilfe einer Pinzette nahe der Haarwurzel der eigenen Wimper angebracht.

Zeit braucht man dazu schon: Bis zu 120 Wimpern anzukleben zu lassen, dauert gut zwei Stunden und kostet zwischen 300 und 500 Dollar (377 Euro). Schönheit hat allerdings auch einen anderen Preis: Wenn der Klebstoff zu billig ist, kann es zu Irritationen im Auge kommen oder die Wimpern kleben zusammen, wenn sie mit Wasser in Berührung kommen. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Schminkutensilien und falsche Wimpern von Hilde Knef - Sonderausstellung in Berlin.

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.