Kokain: Das praktische Bord für Schneeräumer

22. Jänner 2007, 12:40
19 Postings

Wer offenen Auges durch Wiens Lokale zieht, kann jederzeit Spuren von Kokain - oder nutzerfreundliche Einrichtungen - entdecken

Wien - Als die Affäre Fendrich aufflog, war das gekünstelte Erstaunen ob des Kokainkonsums in Künstler- und Promikreisen ein enormes. Wer aber offenen Auges durch die Stadt und seine Lokale zieht, kann da und dort jederzeit einschlägige Spuren entdecken - oder zumindest höchst nutzerfreundliche Einrichtungen.

Da gibt es etwa einen Jazzclub in der Stadt, in dem sich auf der Herrentoilette in einer Kabine ein ausgesprochen praktisches Bord befindet. Und zwar direkt über dem großen Toilettenpapier-Spender - eine gut 20 Zentimeter breite Abstufung in der Wand. Dieses Eck könnte sicherlich architektonisch gedeutet werden - vielleicht befinden sich ja dahinter irgendwelche Installationen - doch für die Stammgäste des Clubs gibt es nur eine logische Schlussfolgerung: "Eh klar. Für die Schneeräumer-Partie."

Dass dies keine Einzelmeinung ist, dokumentierte auch ein schelmischer Gast, der auf den Papierspender darunter einen Pfeil in Richtung Bord malte und dazu schrieb: "Zur Planai - vorher Schneuzen nicht vergessen - und immer brav in der Spur bleiben."

Aber vielleicht ist dies alles nur blühende Fantasie - und die Jazzer freuen sich einfach über einen Platz, wo sie ihre Instrumente ablegen können. (Roman David-Freihsl/DER STANDARD, Print-Ausgabe, 20.12. 2006)

  • Auf der Herrentoilette in einem Jazzclub befindet sich in einer Kabine ein ausgesprochen praktisches Bord
    foto: standard/david

    Auf der Herrentoilette in einem Jazzclub befindet sich in einer Kabine ein ausgesprochen praktisches Bord

Share if you care.