Dekker gewinnt die elfte Etappe

11. Juli 2000, 18:52

Armstrong bleibt im gelben Trikot - Luttenberger weiterhin auf Platz fünf

Revel - Der Niederländer Erik Dekker hat am Dienstag seinen zweiten Etappensieg bei der 87. Tour de France gefeiert. Drei Tage nach seinem Solosieg in Villeneuve bezwang der Niederländer im Sprint des zehnten Teilstücks von Bagneres-de-Bigorre nach Revel (218 km) seinen Fluchtgefährten Santiago Botero (Kolumbien) sicher und stand als erster Fahrer bei der Millenniums-Tour erneut ganz oben auf dem Podest. Lance Armstrong kam mit der zweiten Verfolgergruppe als 24. mit 5:05 Minuten Rückstand ins Ziel und verteidigte das am Vortag eroberte Gelbe Trikot erfolgreich. Peter Luttenberger behielt nach Platz 29 seinen fünften Gesamtrang.

Dekker, der Gesamt-61., durfte erneut die Früchte seiner offensiven Fahrweise (insgesamt 600 km alleine oder mit Gruppen vor dem Feld) ernten. Schon nach 14 Kilometern war der 29-Jährige mit Botero ausgerissen. Während das Feld nach den Belastungen der Pyrenäen-Etappen ein eher ruhiges Tempo einschlug, kurbelte das Duo an der Spitze ambitioniert und holte bis zu 14:44 Minuten Vorsprung heraus.


Dekker und Botero dominierten die elfte Etappe
Botero befand sich auf einem thoeretischen zweiten Platz

Botero war als 45. der Gesamtwertung mit 17:40 Rückstand gestartet und hatte sich theoretisch auf den zweiten Rang vorgeschoben, als einige Teams 55 Kilometer vor dem Ziel reagierten. Vor allem die Banesto-Equipe, die eine Gefahr für die Platzierungen von Alex Zülle (SUI/13.) und Jose Maria Jimenez (ESP/9.) sah, reduzierte den Rückstand auf die Ausreißer, die 203,5 km an der Spitze gefahren waren, noch auf ein erträgliches Maß.

Die spanische Mannschaft schlug ein Höllentempo an, wodurch das Feld auf den letzten zehn Kilometern noch aufsplitterte. Die Besten der Gesamtwertung kamen aber geschlossen hinter dem Spitzenduo und sieben Verfolgern (+4:51) ins Ziel. Vorjahrssieger Armstrong führt damit weiter mit 4:14 Minuten Vorsprung auf den Deutschen Jan Ullrich. Der Steirer Luttenberger behielt vor dem Ruhetag am Mittwoch seinen fünften Gesamtrang (+5:21), wenige Sekunden hinter dem Franzosen Christophe Moreau (5:10) und dem Belgier Marc Wauters (5:18).


11. Etappe (Bagneres-de-Bigorre - Revel/205,5 km):

1. Erik Dekker (NED/Rabobank) 5:05:47 Stunden - 2. Santiago Botero (COL) gleiche Zeit - 3. Rik Verbrugghe (BEL) 4:51 zurück - 4. David Millar (GBR) - 5. Francisco Mancebo (ESP) - 6. Alexander Winokurow (KZK) - 7. David Etxebarria (ESP) - 8. Mario Aerts (BEL) - 9. Michele Bartoli (ITA), alle gleiche Zeit - 10. Erik Zabel (GER) 5:05 ... 16. Christophe Moreau (FRA) - 23. Jan Ullrich (GER) - 24. Lance Armstrong (USA) - 27. Marc Wauters (BEL) - 28. Michael Boogerd (NED) - 29. Peter Luttenberger (AUT) - 30. Alex Zülle (SUI) - 32. Abraham Olano (ESP), alle gleiche Zeit


Gesamtwertung:

1. Armstrong 44:35:22 Stunden - 2. Ullrich 4:14 - 3. Moreau 5:10 - 4. Wauters 5:18 - 5. Luttenberger 5:21 - 6. Joseba Beloki (ESP) 5:23 - 7. Manuel Beltran (ESP) 5:44 - 8. Javier Otxoa (ESP) 6:13 - 9. Jose Maria Jimenez (ESP) 6:21 - 10. Angel Casero (ESP) 6:55 - 11. Richard Virenque (FRA) 6:59 - 12. Bartoli 7:09 - 13. Olano 7:15 - 14. Zülle 7:22 - 16. Boogerd 7:33 - 17. Fernando Escartin (ESP) 7:34 - 18. Laurent Jalabert (FRA) 8:01 - 19. Mancebo 8:07 - 20. Daniele Nardello (ITA) 8:48

Share if you care.