Aus für insolvente Ing. Lugner Bau GmbH

20. März 2007, 12:52
3 Postings

146 Gläubiger haben Forderungen von 6,1 Millionen Euro angemeldet

Wien - Im Konkursverfahren über das Vermögen der Ing. Lugner Bau GmbH haben 146 Gläubiger Forderungen von 6,1 Mio. Euro angemeldet. Davon wurden lediglich 2 Mio. Euro anerkannt. Bestritten wurden unter anderem auch die Forderungen der Dienstnehmer, da diese zu spät angemeldet haben, hieß es vom Kreditschutzverband von 1870 (KSV) am Montag nach der Berichts- und Prüfungstagsatzung. Bereits nach Verfahrenseröffnung wurde die Schließung des Unternehmens angeordnet.

Die Aktiva des Unternehmens belaufen sich laut KSV auf 500.000 Euro. Dazu kommen offene Forderungen von 2 Mio. Euro, wovon eine Mio. Euro "höchst strittig" sei.

Gründung 2003

Die Ing. Lugner Bau GmbH wurde im Sommer 2003 von Andreas Lugner, Sohn von Baumeister Richard Lugner gegründet. Ungefähr zur selben Zeit gründete sein Bruder Alexander die Ingenieur Alexander Lugner GmbH, die vornehmlich im Tankstellenbau und im Renovierungsgeschäft tätig ist. Beide Firmen haben 2003 einen Großteil der Maschinen und Geräte der Einzelfirma Baumeister Ing. Richard Lugner gekauft.

Die Ingenieur Alexander Lugner GmbH agiert unabhängig und ist von der Insolvenz der Ing. Lugner Bau GmbH nicht betroffen.

Baumeister Richard Lugner ist nicht nur durch seine Opernballauftritte bekannt. Seine Unternehmensgruppe war am Bau einiger bekannter Gebäude wie das Kunsthaus Wien oder das Vienna Islamic Center beteiligt. Zur Lugner-Gruppe gehören rund 10 Unternehmen und Stiftungen, unter anderem das Lugner Einkaufszentrum und die Lugner Kinobetriebs Gmbh. (APA)

Share if you care.