Sony will Film-Downloads für die Playstation Portable bringen

29. Jänner 2007, 09:45
6 Postings

Nach dem Flop der UMD als Speicherformat sucht der Hersteller greift der Hersteller zu alternativen Ideen

Eigentlich sollte sich ja das eingebaute UMD-Laufwerk um die filmischen Bedürfnisse der KundInnen kümmern - so zumindest die ursprüngliche Hoffnung von Sony im Zusammenhang mit seiner Playstation Portable. Doch nach einem anfänglichen Aufflackern entwickelte sich das UMD-Format zu einem veritablen Flop - offenbar wollte sich niemand seine Filme noch mal auf einem weiteren Format zulegen.

UMD

Kein Wunder: Immerhin lassen sich diese ja tatsächlich nur auf der Handheld-Konsole abspielen. UMD-Laufwerke für den Computer wollte Sony aus Angst vor Raubkopien nicht produzieren. Nun versucht man einen Neustart für das Filmvergnügen auf der PSP - bereits im ersten Halbjahr 2007 soll ein entsprechender Download-Service gestartet werden, berichtet das Wall Street Journal.

Download

Über dieses sollen sich Filme direkt auf die PSP herunterladen lassen, im Angebot stehen dabei Anfangs Movies von Sony Pictures, andere Studios sollen später folgen. Schon bisher ist es möglich Filme selbst auf einem Memory Stick abzuspeichern und auf der PSP abzuspielen, dazu müssen sie allerdings zuvor in ein spezielles Format umkodiert werden. Seit kurzem gibt es zusätzlich die Möglichkeit Filme über die Playstation 3 auf die PSP zu streamen - vorausgesetzt natürlich man schaffte es eine der Next -Generation-Konsolen von Sony in seinen Besitz zu bringen. (apo)

Link

Sony

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.