Alfred Worm ist "Journalist des Jahres"

Redaktion
24. August 2007, 16:30

News-Herausgeber für Kampusch-Interviews und Bawag-Recherchen geehrt

Zum Jahresausklang verdichten sich traditionell die Ranglisten. So auch beim Magazin Der österreichische Journalist: Eine Jury aus Chefredakteuren, anderen Branchenvertretern und der Redaktion der Zeitschrift vergab wieder munter Punkte für Kollegen. Zum "Journalisten des Jahres" macht das Magazin heuer News-Herausgeber Alfred Worm, ob seiner Interviews mit Natascha Kampusch und seiner Bawag-Recherchen.

Armin Wolf, der mit seiner Rede zum Hochner-Preis wesentlich zum Umsturz im ORF beitrug, erhielt den Titel schon vor zwei Jahren.

Für die News-Gruppe ist das der zweite dieser Titel heuer: Geschäftsführer Oliver Voigt machte das Blatt zum "Medienmanager des Jahres. (fid/DER STANDARD; Printausgabe, 18.12.2006)

Share if you care
10 Postings
Seltsame Steiermark

Warum Eva Maria Kubin von der "Antenne Steiermark" als beste Lokaljournalistin ausgezeichnet wurde, bleibt mir verborgen.
Außer, dass die Antenne im Dumpfbacken-Comedy-Wettstreit in der Früh mit OE3 mithalten kann, ist mir keine nennenswerte Leistung aufgefallen.
Ein Martin Link oder Ernst ittinger von der Kleinen Zeitung wären würdige Kandidaten gewesen. Oder, wenn es schon sein muss, den "Exklusiv"-Preis an "Österreich"-Stmk-Redakteur Thomas Rossacher. Der hat wenigstens einen guten Riecher.

Drei Mal im gleichen Kaffeehaus...

Der kürzlich verstorbene Jazzmusiker Oskar Klein soll, als ihm von Klestil der Titel "Professor" verliehen wurde, gesagt haben: "In Österreich wird man schon Professor, wenn man sich drei Mal im gleichen Kaffeehaus hat sehen lassen." So ist es hierzulande mit fast allen öffentlichen Auszeichnungen.

Worm ist Journalist des Jahres und

Wurz Motorsportler des Jahres (obwohl er kein einziges Rennen gefahren ist....)

Das zur Sinnhaftigkeit von derartigen "Verleihungen".

Also NEWS hat für das Kampusch-Interview NICHT bezahlt ?


Ansonsten wäre das evtl. auch für mich eine leichte Übung:

- Ich such mir lustige Piefke, die mich finanzieren
- Ich kauf die tollsten Stories exklusiv auf
- Ich führe einfühlsame Interviews

Für welchen
der genannten Punkte gibt's den österr. Journalismus-Preis ?

Oder versteh ich was falsch ?

ganz falsch :-)

der journalistenpreis zeichnet immer den schlechtesten stil aus :-)

Aha, ...

... interessant.
Hat Herr Ingenieur Worm die Kampusch entdeckt oder aufgestöbert oder befreit?
Hat Herr Ingenieur Worm den BAWAG-Skandal aufgedeckt, bevor irgendjemand davon wusste?

Noch eine Frage an einschlägig Informierte: Ist "Ing." einem akademischen Grad gleichgestellt, der hierzulande als Bestandteil des Namens zu erwähnen ist?

sagen Sie doch Professor zu ihm

1) Akademische Grade sind keine Bestandteile des Namens. Eine Pflicht zur Nennung/Führung gibt es nicht. (Auch nicht beim Doktorgrad, entgegen hartnäckiger Gerüchte!)

2) Die Bezeichnung "Ing." kann im Wesentlichen genauso geführt werden wie ein akademischer Grad.

Ja, ...

... das ist mir schon klar.
Allerdings gibt es das Recht, akademische Grade im Pass oder Führerschein eintragen zu lassen. Und man hat natürlich das Recht, sich mit dem akademischen Grad anreden zu lassen (etwa durch Exekutivbeamte oder vor Gericht).
Gilt das für den "Ing." auch?

Man darf die "Eintragung in amtlichen Urkunden verlangen", genauso wie bei akademischen Graden.

Ob es tatsächlich ein Recht darauf gibt damit angesprochen zu werden, weiß ich nicht (aber mir wäre auch nicht bekannt ob das bei akad. Graden überhaupt so ist).

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.