Ungesunder Pflanzen-Kraftstoff

26. Juli 2007, 12:30
5 Postings

Erhöhtes Krebsrisiko bei Abgasen von Rapsöl-Kraftstoffen in einer deutschen Untersu­chung festgestellt - Zehnfaches Risiko

Sankt Augustin - Wissenschafter haben bei Abgasen von Rapsöl-Kraftstoffen ein deutlich höheres Krebsrisiko festgestellt als etwa bei herkömmlichem Mineralöldiesel. Das ist das Ergebnis von arbeitsmedizinischen Untersuchungen, wie der Hauptverband der gewerblichen Berufsgenossenschaften in Deutschland mitteilte.

Vielfaches Risiko

Wissenschafter des Berufsgenossenschaftlichen Forschungsinstituts für Arbeitsmedizin in Bochum und Forscher aus Göttingen und Coburg kamen den Angaben zufolge zu dem Ergebnis, dass das Krebsrisiko bei Rapsöl-Kraftstoffen um das Zehnfache erhöht ist. Bei einem weiterentwickelten, weniger zähflüssigen Rapsöl habe das Krebspotenzial sogar um das 30-fache über dem Niveau von Diesel und Biodiesel gelegen. Den Angaben zufolge füllen immer mehr Großabnehmer statt des teureren Biodiesel aus Raps das günstigere und weniger verfeinerte Ausgangsprodukt Rapsöl in den Tank.

Betroffene

Vor allem Berufskraftfahrer seien bei der Verwendung von Rapsöl Gesundheitsgefahren ausgesetzt. Generell seien aber auch Arbeitsplätze betroffen, an denen Dieselmotoren unter einer Überdachung, in Hallen oder unter Tage genutzt würden. Dort atmeten Beschäftigte die Abgase direkt ein. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    In Kritik geraten: Rapsöl als Kraftstoff

Share if you care.