"Genome Gateway"

11. Juli 2000, 10:25

"Nature" errichtet Online-Genom-Datenbank

Als Reaktion auf die Entzifferung des menschlichen Erbgutes hat die renommierte Fachzeitschrift "Nature" eine Online-Genom-Datenbank ins Netz gestellt. Das Ziel des Gratis-Service, "Genome Gateway" www.nature.com/genomics/ ist es, umfassende Informationen zur Genom-Forschung allen Interessierten leicht zugänglich zu machen. Nur so könnte die Effektivität der rasanten Entwicklungen auf dem Gebiet gesichert werden, so Nature.

Das Genome Gateway enthält eine Datenbank mit allen Nature-Artikeln zum Thema Genom-Forschung sowie Links zu Veröffentlichungen in anderen Medien. Ein News-Service bietet Infos und Meinungen zu laufenden Projekten, Finanzierungs- und Ethikfragen sowie zur Gen-Politik. Bei "Post-Genomics" werden die Technologien und Wissenschaften, die als Folge der Entschlüsselung des Erbgutes möglich sind, behandelt. Dabei geht es etwa um "proteomics", eine neue Wissenschaft, bei der Proteinsynthesen unter die Lupe genommen werden.

Bei Genome Gateway sind auch etliche Links zu diversen Institutionen, Projekten und Medien, die sich mit der Genom-Forschung beschäftigen, angegeben. Die Infos werden wöchentlich upgedatet. (pte)

  • Artikelbild
Share if you care.