"artist in residence"

10. Juli 2000, 10:41

Meg Stuart sucht noch Mitwirkende für Festwochenprojekt

Wien - Die amerikanische Tänzerin und Choreografin Meg Stuart, "artist in residence" der Wiener Festwochen, sucht noch Mitwirkende für ihr Projekt "Highway 101". Benötigt werden 50 Personen verschiedenen Alters, die Spaß am Experimentieren und "work in progress" haben und von Mittwoch (12. Juli) bis 19. Juli, vorwiegend abends und unentgeltlich, zur Verfügung stehen.

Die genauen Probe- bzw. Aufführungszeiten sind 12. Juli ab 16.30 Uhr, 13. Juli ab 20.00 Uhr (Generalprobe), 14. 7. ab 20.00 Uhr (Premiere) sowie 15., 16., 18. und 19. Juli ab 20.00 Uhr. Kontaktperson ist Siglind Güttler: Tel. 01/374 74 63 oder mobil unter Tel. 0699/13 10 50 83.

"Highway 101" ist ein Projekt, das an mehreren Orten entsteht und wächst. Zentrales Thema ist die zunehmende Ununterscheidbarkeit zwischen eigenem und fremdem Erleben. In Wien arbeitet die Künstlerin mit ihrer Compagnie Damaged Goods , dem Theaterregisseur Stefan Pucher und dem Videokünstler Jorge Leon seit drei Monaten in den Emballagenhallen im 20.Bezirk an ihrer "work in progress". Einzelne Phasen daraus wurden bereits öffentlich präsentiert.

In jeder Stadt, in der die Produktion Halt macht, können sich lokale Künstler an der Arbeit beteiligen. So hat in Wien der dem Mego Label verbundene Musiker Pita eine Nummer seines Albums "Get Out" remixed, und die Modedesigner "fabrics interseason" (Wally S. und Johannes Schweiger) haben einen Ausstattungs- Beitrag geliefert. Weitere "Interventionen" sind im Entstehen. (APA)

Share if you care.