Feministischer sciene fiction film

10. Juli 2000, 20:15

RAF-Filmreihe im B72 mit Irmgard Möller als Gästin

Aus der Filmreihe: das weite suchen

Die letzten 6 Gefangenen aus der RAF müssen raus. Bedingungslos. Basta! Rekonstruktion der Geschichte der militanten Linken präsentiert von Margit Czenki und Irmgard Möller (Hamburg). Eine gute Gelegenheit zu erfahren, was man nicht selbst erlebt hat oder das zur Sprache bringen, worüber man sich schon immer Klarheit verschaffen wollte. - Wie wird aus Protest Widerstand? Wie entsteht aus der Verflechtung von Politik und Kultur eine breite Bewegung?

Film:

Di: born in flames - Lizzie Borden/USA 82-83
Feministischer sciene fiction film

B72, 1080 , Hernalser Gürtel-Bogen 72
18 Uhr pünktlich!
Eintritt frei

support:
coco
k0
strv.geschichte/theaterwissenschaft/publizistik/romanistik
öh/akademie der bildenden künste (red)

Share if you care.