Schädliche Parfums

9. März 2007, 15:13
posten

Laut "Ökotest" schädigen zwei Drittel der Düfte sowohl Körper als auch Umwelt - Einfluss auf Fortpflanzungsfähigkeit, Leber und allergische Reaktionen

Berlin - Die deutsche Zeitschrift "Ökotest" warnt passend zum Weihnachtseinkauf vor gesundheitsschädlichen Parfums. Einer Untersuchung zufolge enthielten 29 von 30 getesteten Düften so genannte polyzyklische Moschusverbindungen. Diese Schadstoffe können laut dem Magazin in der Umwelt nicht abgebaut werden, reichern sich im menschlichen Fettgewebe an und können Allergien auslösen.

Körperschäden

In 21 Produkten fanden die Tester zudem den Weichmacher Diethylphthalat. Dieser steht im Verdacht, die Fortpflanzungsfähigkeit zu schmälern und die Leber zu schädigen. Auch wurden bedenkliche UV-Filter entdeckt, die im Verdacht stehen, wie Hormone zu wirken.

"Ökotest" hatte insgesamt 30 Düfte von namhaften Designern auf problematische und bedenkliche Substanzen prüfen lassen. Fast zwei Drittel der Parfums schnitten dabei mit "ungenügend" und sechs mit "mangelhaft" ab. Drei Düfte erreichten ein "ausreichend", und nur zwei kamen mit "befriedigend" davon. (APA/AFP)

  • Fast zwei Drittel der Pafums schnitten beim Test mit "ungenügend" ab.
    foto: der standard

    Fast zwei Drittel der Pafums schnitten beim Test mit "ungenügend" ab.

Share if you care.