Wichtig durch die Woche

6. Februar 2007, 15:33
posten

Hinterzimmer gibt es viele, nun auch ein Buch darüber ebenso wie in Chanel gekleidete Puppen und eine neue Weihnachtsshow mit Alfons Haider

Junghüpfer unter 60 verbinden mit "Hinterzimmer" vermutlich das Kammerl hinten dran am Café Europa (und meinen jenes Europa im siebten Wiener Bezirk). Aber Hinterzimmer gibt es viele. Das des österreichischen Journalismus war einst das Café "Gutruf" - und weil dieser Ort, an dem Mediengeschichte (in jedem Wortanwendungssinn) geschrieben (detto) wurde, nun 100 Jahre alt wird, haben Peter Allmeyer-Beck, Thaddäus Podgorsky (der ältere) und Herbert Völker ein Buch über ebenjene 100 Jahre herausgebracht. Zur Präsentation lesen Gerhard Bronner und Ernst Grissemann (im Ensembletheater am Montag).

Ein paar Ecken weiter - bei Chanel am Kohlmarkt - ruft dieweil Jeannine Schiller wieder mal zur kühnen Gut-Tat: In Chanel gekleidete Bearbricks-Puppen, angeblich absolute Sammlerstücke, werden versteigert. Zugunsten des Hilfwerkes Austria (Annelie Peebo, Uwe Kröger). Und mit dem guten Zweck rechtfertigen wohl auch Heinz Prüller, Gerda Rogers, Manuel Ortega, Marika Lichter & Freunde ihr Auftreten am Gürtel: Man gibt ein Krippenspiel im Wiener Hotel Wimberger.

Wilfried macht zwar Austropop, will aber eigentlich Gutes tun. Am Dienstag bittet er zur Charity-Märchen-CD-Präsentation zugunsten eines Projekts für missbrauchte Kinder. Hansi Lang und Franz Wohlfahrt werden vorlesen (Sofie's Bar). Musikalisch mit ganz anderem Anspruch unterwegs: Im legendären Café Karina (U6-Station Josefstädter Straße) interpretiert eine Band namens Chilenen-Pepperln Songs der in der Stadthalle spielenden Red Hot Chilli Peppers wienerisch.

Mittwoch ist dann gleichzeitig gut & musikalisch: Am Spittelberg demonstrieren Weihnachtsmänner. Nicht für oder gegen den Nikolo, sondern gegen den "Jingle Bells"-Terror in Einkaufszentren, Aufzügen & öffentlichem Raum. Ob diese Charity-Demonstranten auch gegen Alfons Haider rittern, ist nicht bekannt: Haider bittet am Donnerstag zu "Mein Fest - die neue Weihnachtsshow mit Alfons Haider". Aber sich darüber aufzuregen ist eigentlich unfair: Wer ins Akzent-Theater geht, tut dies schließlich im ungefähren Wissen, dass kommen wird, was kommen muss. (DER STANDARD, Print-Ausgabe, 4.12. 2006)

  • Weihnachtskugelsicher: Am Tag nach Nikolo bittet Alfons Haider zu seinem Fest ins Akzent-Theater.
    bild: standard

    Weihnachtskugelsicher: Am Tag nach Nikolo bittet Alfons Haider zu seinem Fest ins Akzent-Theater.

Share if you care.