Doppel klare Sache für "Woodies"

9. Juli 2000, 17:46

Die Australier holten ihren elften Grand-Slam-Turniersieg


Woodforde und Woodbridge auf dem besten Weg zum erfolgreichsten Doppel aller Zeiten
London - Die "Woodies" haben in Wimbledon ihren insgesamt 60. Doppel-Titel gewonnen. Die Australier Todd Woodbridge und Mark Woodforde setzten sich am Samstag im Finale des mit 12,5 Millionen Dollar dotierten Grand-Slam-Turniers gegen ihren Landsmann Sandon Stolle und den Niederländer Paul Haarhuis mit 6:3,6:4,6:1 durch. Für ihren elften Grand-Slam-Turniererfolg im Doppel erhielten die Beiden ein Preisgeld von 310.000 Dollar (346.679 Euro/4,77 Mio. S). In Wimbledon war es bereits der sechste Triumph für die zwei Doppel-Asse.

Die Australier hatten erst vor vier Wochen das Finale der French Open gegen Haarhuis/Stolle gewonnen und übertrafen damit den Weltrekord von Peter Fleming/John McEnroe sowie ihrer Landsleute Bob Hewitt/Frew McMillan, die in ihrer gemeinsamen Karriere jeweils 57 Doppel-Titel gesammelt hatten.

Nach dem neuerlichen Erfolg fehlt Woodbridge und Woodforde nur noch ein Grand-Slam-Turniersieg, um die Bestmarke ihrer Landsleute John Newcombe und Tony Roche einzustellen, die als Doppel zwölf Titel bei Major-Turnieren gewonnen haben. (APA/dpa)

Share if you care.