ORF-Programm vor dem Elchtest

23. Februar 2007, 18:04
168 Postings

Neues Programm startet am 10. April - Ohne "Willkommen Österreich", aber mit "Club 2"- und "Stadtgespräche"- Nachfolger - Frage, ob "ZiB 1" nur mehr auf ORF 2 läuft, bleibt offen

Nebel über Wien, Sonnenschein im "1er-Studio" am Küniglberg: "So etwas habe ich noch nicht erlebt", jubelt ein ORF-Mitarbeiter euphorisch. "Es wurde gelacht, es wurde geklatscht, es gab keinen einzigen Konflikt." In einer Marathonsitzung von 9.30 bis 13 Uhr gab Donnerstagvormittag die ORF-Führung in einer Betriebsversammlung das neue Programmschema bekannt. Im brechend vollen "1er-Studio", dort wo normalerweise die Gesangstalente von "Starmania" ihre Lieder trällern, absolvierte die Führungsriege, bestehend aus Generaldirektor Alexander Wrabetz, Programmdirektor Wolfgang Lorenz und Informationsdirektor Elmar Oberhauser einen soliden Auftritt vor ORF-Publikum.

"Es war super"

"Schmähführen auf hohem Niveau", nennen das freilich manche, und nicht alle wollen die Höchstnote vergeben: "Nicht rasend spannend", meint ein weiterer Beobachter und verlässt die Versammlung vorzeitig. "Ich bin frustriert. In Wirklichkeit haben wir gar nichts erfahren." "Schönheit liegt im Auge des Betrachters", relativiert Wrabetz auf STANDARD-Anfrage. Wie die Betriebsversammlung für ihn war? Ein zufriedener General antwortet: "Es war super."

Das neue ORF-Programm im Detail:

Dezentralere Strukturen

Die Information wird wie geplant drei geteilt in Information (Aktuelles, Gesprächssendungen), Magazine (mit Bürgersendungen) und Sport.

"Willkommen Österreich" fällt

Das ORF-2-Familienmagazin leidet seit geraumer Zeit an Quotenschwäche und wird ausgetauscht. Stattdessen kommt "Österreich heute" um 17 Uhr und ein Konsumentenmagazin um 18.30 Uhr.

Infotainment

Der zweite Versuch eines Jugendmagazins um 18 Uhr auf ORF 1. Ein schwieriges Unterfangen: Unter Monika Lindner ging "25" gnadenlos unter.

Daily Soap

Die ersten 130 Folgen von "Mitten im Achten" sind bestellt. Unklar ist freilich noch der Sendetermin um 19.30 Uhr ORF 1, denn:

"ZiB 1"-Durchschaltung

"ZiB 1" auf beiden Kanälen könnte doch bleiben. Vor den Mitarbeitern wollte sich Wrabetz nicht festlegen: Der Vorschlag, die "ZiB 1" nur mehr auf ORF 2 zu senden, werde geprüft. Manche fürchten um die staatstragende Funktion des Mediums, sogar von "Revolution" war die Rede, so sie käme: "Auch Revolutionen müssen gut begründet werden, wenn sie erfolgreich sein wollen", sagt Wrabetz.

Modernere "ZiBs"

Die Nachrichtensendungen erfahren einen umfassenden Relaunch. Die 20-Uhr-Nachrichten auf ORF 1 nach der Daily Soap sollen "Newstime" heißen und zehn Minuten dauern. Statt der "ZiB 3" kommt auf ORF 1 die "ZiB Nightline".

Frische "Seitenblicke"

Der Champagnerkorken könnte bald lauter ploppen.

"Offen gesagt" ohne Publikum

"Offen gesagt" bleibt sonntags um 22 Uhr, wird aber voraussichtlich wieder ohne Publikum auskommen. Ingrid Thurnher als Moderatorin wünschen sich viele.

"Club 2"-Nachfolger

"Club 2½": Mittwochs um 23 Uhr auf ORF 2 soll die Ledercouch wieder herhalten. Moderation unbekannt.

Mehr Anwälte

Zum Samstag-Servicetermin gesellen sich "Bürgeranwälte".

Event-TV

Schwerpunktabende aus aktuellem Anlass. Als Stichwort nannte Wrabetz Klimawandel. Andere würden darunter auch gern das Thema "Abfangjäger" behandelt wissen. Dazu gehören auch mehr "Runde Tische".

Bürgerforum

Steht für wiederbelebte "Stadtgespräche". Logischer Moderator wäre Peter Resetarits.

Altlasten

Unklar bleibt, was aus schwächelnden Altlasten wie "Newton", "Primavera" oder "Eco" wird oder ob etwa die von manchen schmerzlich vermissten "Kunst-Stücke" ein Revival erfahren.

"Klingen tut's wirklich gut", sagt ein Mitarbeiter. "Aber der Elchtest kommt erst." (Doris Priesching/DER STANDARD, Printausbabe, 1.12.2006)

  • Was kommt, was vielleicht bleibt: Wiederbelebter "Club 2" ...
    montage: beigelbeck, foto: orf

    Was kommt, was vielleicht bleibt: Wiederbelebter "Club 2" ...

  • ... und Daily Soap mit Gerold Rudle  sind fix ...
    foto: orf/leitner

    ... und Daily Soap mit Gerold Rudle sind fix ...

  • ... die durchgeschaltete "ZiB 1" mit Danielle Spera dagegen nicht.
    foto: orf/ali schafler

    ... die durchgeschaltete "ZiB 1" mit Danielle Spera dagegen nicht.

  • Bald weg: Ingrid Thurnher als "ZiB 2"-Moderatorin ...
    foto: orf/ali schafler

    Bald weg: Ingrid Thurnher als "ZiB 2"-Moderatorin ...

  • ... und "Willkommen Österreich".
    foto: orf/günther pichlkostner

    ... und "Willkommen Österreich".

  • Was aus Klassikern wie Barbara Karlich wird, wollten die Direktoren nicht verraten.
    foto: orf/ali schafler

    Was aus Klassikern wie Barbara Karlich wird, wollten die Direktoren nicht verraten.

Share if you care.