Künstliche Chromosomen können vererbt werden

7. Juli 2000, 15:06

Drei Generationen von Mäusen erbten aktives Chromosom

Burnaby/Kanada - Künstliche Chromosomen können vererbt werden. Kanadische Wissenschaftler der Firma "Chromos Molecular Systems" haben gezeigt, dass drei Generationen ein solches Chromosom von einer Versuchsmaus geerbt haben. www.chromos.com (noch in Bearbeitung) Dies berichtet "New Scientist" in der aktuellen Ausgabe.

Nachdem das künstliche Chromosom einmal produziert worden ist, könne es unbegrenzt nachgemacht werden, so die Forscher. Bei jeder Generation der Testtiere sei das Chromosom aktiv gewesen. Dieses habe die Funktionalität der anderen Chromosomen nicht beeinträchtigt.

Das Verfahren soll künftig bei der Behandlung von Krankheiten eingesetzt werden können. Chromos arbeitet derzeit zusammen mit einem niederländischen Forschungsteam an einem Protein, das die Symptome von Arthritis mildern sollen. Auch bei genetischen Krankheiten könnte die Methodik später angewendet werden. Da Chromos bald an die Börse gehe, gebe es momentan seitens des Unternehmens keine weitere Auskunft, so New Scientist. (pte)

  • Artikelbild
    foto: pte
Share if you care.