Ericsson stellt GPRS-Mobiltelefon mit Bluetooth vor

7. Juli 2000, 14:16

WAP, HSCSD und alle drei GSM-Frequenzen

Ericsson bringt ein neues Mobiltelefon auf den Markt, das GPRS-fähig ist und über Bluetooth verfügt. Mit dem eingebauten WAP-Browser (Wireless Application Protocol) könne man mit dem "R520m" über normale GSM-Verbindungen, GPRS (General Packet Radio Service) oder HSCSD (Hith Speed Circuit Switched Data) in den speziell für mobile Endgeräte im Internet bereitgestellten WAP-Inhalten surfen. Über Bluetooth, Infrarot oder Kabel könne man das Handy an ein Notebook anschließen und im Internet arbeiten, E-Mails oder Daten verschicken oder empfangen. Der eingebaute Bluetooth-Chip mache Kabel überflüssig, teilte das Unternehmen am Freitag, mit.

Das R520m ist ein Triple-Band-Mobiltelefon, mit dem weltweit in allen GSM-Netzen auf den Frequenzen 900, 1800 und 1900 telefoniert werden kann. In größeren Stückzahlen wird das neue Gerät erst im ersten Quartal 2001 erhältlich sein. Derzeit stehe es für Tests den Netzbetreibern und Diensteanbietern zur Verfügung. (APA)

Share if you care.