Schweiz: Großzügige EM-Prämien

2. März 2007, 14:13
1 Posting

Bei einem Titelgewinn würde jeder Kicker 341.211 Euro erhalten

Die Schweiz wird ihre Fußball-Teamspieler für den Fall eines Triumphs bei der Europameisterschaft 2008 großzügig honorieren. Bei einem Titelgewinn erhält jeder Kicker eine Prämie von 540.000 Schweizer Franken (341.211 Euro), teilte der Verband am Freitag mit. Die Schweiz ist zusammen mit Österreich Ausrichter der EURO 2008.

Außerdem erhalten die Schweizer Teamspieler in der Gruppenphase pro Punkt 10.000 Franken (6.319 Euro), maximal also 90.000 Franken (56.868 Euro). Für den Einzug ins Viertelfinale gibt es zusätzliche 70.000 Franken (44.231 Euro). Das Halbfinale ist nochmals 110.000 Franken (69.506 Euro) wert, das Endspiel weitere 160.000 Franken (101.099 Euro). Für den allfälligen Titel kommen 110.000 Franken (69.506 Euro) dazu.

Die minimale Prämie - bei einem Ausscheiden in der Gruppenphase mit einem oder null Punkten - beträgt 20.000 Franken (12.637 Euro). Ersatzspieler, die nicht eingesetzt werden, erhalten zwei Drittel dieser Beträge. Akteure, die auf der Tribüne sitzen, verdienen ein Drittel.

Die Prämien liegen damit im Rahmen der ausgehandelten Beträge vor der WM. Ein WM-Titel in Deutschland wäre mit drei Siegen in der Gruppenphase 555.000 Franken (350.689 Euro) wert gewesen. Letztlich verdiente jeder Spieler für das Erreichen des Achtelfinales (mit sieben Punkten aus den Gruppenspielen) 110.000 Franken (69.506 Euro).

Geld erhalten die Schweizer Internationalen schon während der Testspielphase. Für einen Sieg gibt es 7.000 Franken (4.423 Euro), für ein Remis 3.000 Franken (1.896 Euro). Zudem wurde als Entschädigung pro Einsatz in der Vorbereitung die Summe von 2.000 Franken (1.264 Euro) festgelegt. (APA/dpa)

Share if you care.