GNOME 2.16.2: Neue stabile Version des Unix-Desktops

17. Jänner 2007, 14:03
posten

Fehlerbereinigungen und neue Übersetzungen im Vordergrund - Compiz lässt sich statt Metacity einsetzen

Mit einem neuen Update beseitigen die EntwicklerInnen des Unix-Desktops GNOME vor allem kleinere Bugs in ihrer Software: GNOME 2.16.2. So gehören mit GNOME 2.16.2 etwa eine ganze Reihe von möglichen Abstürzen im Deskbar Applet der Vergangenheit an.

Stabilität

Ebenfalls stabiler soll nun der Virtual File System-Layer gnome-vfs zu Werke gehen, auch hat man Probleme bei HTTP-Redirects beseitigt. Eine ganze Zahl von kleineren Fehlerbereinigungen wurden der Mail/Groupware-Lösung Evolution spendiert, das Durchsuchen anderer Server im Netzwerk sollte nun auch wieder aus dem Dateiauswahldialog funktionieren.

Effektreich

Neu hinzugekommen ist die Unterstützung für den auf Desktop-Effekte spezialisierten Window Manager compiz. Zwar kann dieser schon bisher die eingesessene Lösung Metacity im nachhinein ersetzen, mit dem offiziellen Support kann er aber gleich beim Starten anstelle des Metacity geladen werden.

Details

Weitere Details zur Release finden sich in den in der Release-Ankündigung verlinkten Beiträgen. GNOME 2.16.2 kann kostenlos in Form des Source Codes von der Seite des Projekts heruntergeladen werden, und wird wohl schon bald Einzug in die aktuellen Distributionen der diversen Hersteller halten.

Zukunft

Unterdessen konzentriert sich der Hauptteil der Entwicklung bereits auf die kommende GNOME-Generation: GNOME 2.18 soll Mitte März fertiggestellt werden. (apo)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.