Abschied von "Angelika Kauffmann"

24. November 2006, 19:47
posten

Schilling-Hunderter verlieren Gültigkeit - Noch 2,9 Millionen dieser Banknoten im Umlauf - Nationalbank plant "würdigen Abschied"

Wien - Die 100-Schilling-Banknote mit dem Porträt der Malerin Angelika Kauffmann verliert kommenden Dienstag (28. November) ihre Gültigkeit. Im Moment befinden sich noch rund 2,9 Millionen Stück im Gegenwert von 21 Millionen Euro im Umlauf. All diese Banknoten sollten bis zu diesem Termin umgetauscht werden, hieß es am Freitag in einer Aussendung der Nationalbank (OeNB).

Die Kassen an allen Standorten der Nationalbank haben am 28. November von 8.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Um einen "würdigen Abschied" einzuleiten, wird laut OeNB in ihrer Hauptanstalt in Wien bereits am Montag im Rahmen einer Informationsveranstaltung von 14.00 bis 18.00 Uhr ein umfangreiches Programm zum Thema "Angelika Kauffmann" geboten. Die Künstler, die an der Fertigung der 100-Schilling-Banknote beteiligt waren, präsentieren ihre Arbeiten. Auch jene Künstler, die an der Entstehung der Euro-Banknote mitgewirkt haben, wie der Euro-Banknoten-Designer Robert Kalina, werden bei dieser Veranstaltung vertreten sein und dem Publikum ihre Werke und Arbeitsweise vorstellen. Zusätzlich werden Banknoten-Sicherheitsschulungen abgehalten. Die Kassen in der Hauptanstalt und das Geldmuseum verlängern ihre Öffnungszeiten bis 18.00 Uhr. (APA)

  • Artikelbild
    foto: standard
Share if you care.