Seminar gegen Flugangst

16. Jänner 2007, 12:01
posten

Kartentricks und Plüschtiere sollen gegen die Angst über den Wolken helfen. Seminar "Freude am Fliegen" am Salzburg Airport

Salzburg – In der kalten Jahreszeit gönnen sich immer mehr Europäer eine Flugreise in wärmere Regionen. Bei zwei Dritteln der Passagier ist die Vorfreude durch ein mulmiges Gefühl getrübt. "60 Prozent der Flugreisenden steigen ungern ins Flugzeug", sagt der Salzburger Psychotherapeut Michael Nigitz-Arch. "Bedingt durch stressigere Lebenssituationen nehmen in unserer Gesellschaft Ängste zu – damit gekoppelt ist auch die Flugangst." In einem zweitägigen Seminar am Salzburg Airport lernten elf Teilnehmer damit umzugehen.

Bei jedem Charterflug herrscht während des Starts andächtige Stille, nach der Landung klatschen sich die Passagiere ihre Erleichterung von den Händen. Österreichs Flughäfen verzeichnen ein jährliches Passagieraufkommen von rund 21 Millionen, davon haben es immerhin 14 Millionen mit der Angst zu tun. "Angst ist heilbar, man muss nur etwas dagegen tun", betont Nigitz-Arch. Für das Fliegen heißt das: Wissen, was Angst ist, sie mit psychotherapeutischen Techniken bewältigen, sich über flugtechnische Details informieren und, das Wichtigste: einsteigen und fliegen.

Die Angst hat viele Gründe

Die Wahrscheinlichkeit, einen Unfall zu erleben, berechnet der erfahrene Austrian-Arrows-Pilot Michael Binder für Fluggäste mit eins zu zehn Millionen, für Autofahrer 1:1.000. In 14 Jahren absolvierte er 9.000 Flugstunden. "Eine ungute Situation habe ich noch nie erlebt." Laut der Hamburger Organisation "Jacdec" kam es im Vorjahr bei den 50 größten Fluglinien der Welt zu keinem tödlichen Unfall.

Warum plagt dann ein Großteil der Fluggäste die Angst? "Da spielen viele Faktoren hinein", sind Binder und Nigitz-Arch einer Meinung. Die Enge, das Losgelöstsein vom Boden, beruflicher und privater Stress, der die Angst in die Höhe schaukelt, und das Gefühl des Ausgeliefertsein. All das wird durch das Unwissen über die Funktionsweise eines Flugzeuges in der Luft noch potenziert.

Schließt die Stewardess die Türen, heulen die Turbinen auf, ist Entspannung angesagt: Positive Erlebnisse abrufen, Muskel an- und entspannen, sich auf das Urlaubsziel freuen. Von Beruhigungsmitteln rät Nigitz-Arch ab. "Angst muss ich selber bewältigen." Das probierten am Samstag einige Teilnehmer des Seminars "Freude am Fliegen". Tapfer stiegen sie um 9.55 Uhr in die Ryanair-Maschine, alle trugen einen Talisman bei sich. Zielflughafen: London-Stansted.

Drei Mal ist die 20-jährige Studentin Judith M. aus Klagenfurt geflogen, drei Mal verlief "alles normal". Dennoch wuchs das Unbehagen stetig, zuletzt bis ins Unerträgliche. "Die schlimmste Phase ist für mich der Start. Mit Ablenkung habe ich es diesmal gut hingekriegt." Sie interviewte ihren Sitznachbarn Nigitz-Arch für ein Uni-Porträt. Das Gespräch dauerte so lange wie der Flug: 100 Minuten. Beim Rückflug brachte er ihr Kartentricks bei.

Sich mit der "Gefahr" bekannt machen

Beruhigend wirkten die verschärften Sicherheitsvorkehrungen und die flugtechnischen Erläuterungen Binders eine Woche zuvor. "Jetzt denke ich nicht bei jedem kleinen Holperer an eine Katastrophe." Die Inspektion eines Flugzeuges half auch Angelika Gossner aus Westendorf in Tirol. "Ich fürchte mich nicht mehr vor Turbulenzen, ich weiß, da kann nichts passieren."

Geflogen ist die 33-jährige Tirolerin schon oft in ihrem Leben. Vor zehn Jahren überlebte sei einen schweren Busunfall in Ägypten – mehrere Insassen starben. Seither kämpfte sie mit Panikattacken im Flugzeug. "Das Seminar hat mir sehr geholfen. Vor dem Start hatte ich noch ein mulmiges Gefühl. Ich sprang dann ins kalte Wasser und wählte einen Fensterplatz. Die Sicht war gewaltig." Der Plüschfisch ihrer Tochter weckte liebevolle Erinnerungen. Jetzt freut sie sich auf den nächsten Flug. In zwei Wochen ist eine Reise nach Moskau geplant. (APA)

Das nächste Seminar gegen Flugangst am Salzburg Airport findet von 4. bis 5. Mai 2007 statt. Kosten: Rund 280 Euro.
Info: sychotherapeut Michael Nigitz-Arch
  • Flugangst kann man verlernen.
    foto: pixelquelle.de

    Flugangst kann man verlernen.

Share if you care.