Auch Traisental setzt auf DAC

26. Jänner 2007, 14:29
posten

Drittes Weinbaugebiet in Österreich mit kontrollierter Herkunftsbezeichnung "Districtus Austria Controllatus". Grüner Veltliner und Rheinriesling als "gebietstypische" Weine

Wien - Das Weinviertel setzt auf Grünen Veltliner, das Mittelburgenland auf Blaufränkisch - und jetzt produziert auch das Traisental unter der DAC-Marke: Vergangene Woche wurde die entsprechende DAC-Verordnung von Landwirtschaftsminister Josef Pröll unterzeichnet.

DAC steht für "Districtus Austriae Controllatus"; diese kontrollierte österreichische Herkunftsbezeichnung zielt auf "gebietstypische Weine mit klarem Geschmacksprofil" ab, die nur in Glasflaschen verkauft werden dürfen. Wobei das Traisental Grünen Veltliner als auch den Rheinriesling als ihre DAC-Weine erkoren hat. Die Ernte 2006 ist im Traisental eine Parallelernte, sodass heuer auch noch nach bisher gültigen Vorgaben gearbeitet werden kann.

Das Traisental ist das jüngste, seit 1995 unabhängige Weinbaugebiet Österreichs. Mit 770 Hektar Rebfläche ist es gleichzeitig das kleinste Weinbaugebiet Niederösterreichs. Der Grüne Veltliner nimmt 63 Prozent der Anbaufläche ein; der Rheinriesling 11 Prozent. (frei, DER STANDARD - Printausgabe, 27. November 2006)

  • Artikelbild
    foto: öwm/himml
Share if you care.