SPÖ-Jugend unterstützt AlleinerzieherInnen

6. Juli 2000, 20:36

In 60.000 Wiener Familien gibt es nur einen Elternteil

AlleinerzieherInnen zu helfen ist das Ziel einer Aktion der Wiener SPÖ-Organisation "Junge Generation". Bedarf ist mehr als genug vorhanden: In 60.000 Wiener Familien gibt es nur einen Elternteil, in 85 Prozent der Fälle "fehlt" der Vater.

In der Kampagne "AlleinerzieherIn ist nicht allein ErzieherIn" fordern die SP-Jungen das Recht auf Teilzeitarbeit bis zum Schuleintritt des Kinds und bessere Angebote zur Kinderbetreuung. Da 32 Prozent der allein Erziehenden in Wien von Armut bedroht seien, verlangt die "Junge Generation" beschleunigte Unterhaltsverfahren und vorläufige Alimentezahlungen.

Zur kostenlosen Beratung stehen vom 10. bis zum 14. Juli Finanzexperten zur Verfügung - Anmeldung unter der Wiener Rufnummer 535 35 35. (dos)

Share if you care.