Mac-OS-X 10.5 ("Leopard") läuft auch auf Standard-PCs

16. März 2007, 10:24
61 Postings

Russischer Hacker will das kommende Betriebssystem auf gewöhnlichen Intel-Rechner zum Laufen gebracht haben

Mac-OS-X-Version 10.5 alias Leopard soll auch auf Standard-PCs mit Intel-Prozessoren laufen. So soll es einem russischen Hacker gelungen sein, eine Vorversion von Apples kommenden Betriebssystem auf einem solchen System zu installieren. Als "Beweis" wurden zwei Fotos im Netz veröffentlicht.

Quellen für den Intel-Kernel von MacOSX

Ende Oktober tauchten der erste MacOSX-Kernel auf, der sich auf Standard-PCs installieren lässt - der WebStandard berichtete. Grundlage für den Hack war Apples Veröffentlichung der Quellen für den Intel-Kernel von MacOSX. Nach der Registrierung eines kostenlosen Entwickler-Kontos sind diese nun allgemein zugänglich.

Ausgehbelt

Allerdings musste für den Hack das Trusted Platform Module (TPM) ausgehebelt werden und Teile des Systems, die bindend einen Intel-Prozessor mit SSE3-Einheit benötigen, angepasst werden. (red)

  • Artikelbild
Share if you care.