Stararchitekt von Gerkan realisiert Holocaust-Museum

20. November 2006, 13:57
posten

Hamburger Architekt Plant Umbau des als Standort vorgesehenen Russischen Pavillons in Leipzig

Leipzig - Der Hamburger Architekt Meinhard von Gerkan soll den als Standort für ein Holocaust-Museum vorgesehenen Russischen Pavillon auf der Leipziger Alten Messe umbauen. Das berichtete die "Leipziger Volkszeitung" (Montag).

Der Stiftungsvorsitzende Hans- Jürgen Häßler sagte dem Blatt, von Gerkan werde die Außen- und Innengestaltung übernehmen. Bis zum Frühjahr solle ein Ausstellungskonzept erarbeitet werden. Anschließend sollen Spender und Sponsoren gewonnen werden. "In drei, vier, fünf Jahren könnte das Museum öffnen", sagte Häßler der Zeitung. (APA/dpa)

  • Der Russische Pavillon auf der Leipziger Alten Messe soll für das Holocaust-Museum umgebaut werden. Foto: Universität Leipzig/Sylvia Dorn
    foto: universität leipzig/sylvia dorn

    Der Russische Pavillon auf der Leipziger Alten Messe soll für das Holocaust-Museum umgebaut werden.
    Foto: Universität Leipzig/Sylvia Dorn

Share if you care.