Unter der eigenen Handy-Nummer im Flugzeug erreichbar

9. Juli 2000, 10:13

Abrechnung erfolgt wie bei Roaming

Virgin Atlantic kündigte am Donnerstag an, als erste Fluglinie den Passagieren die Möglichkeit zu geben, im Flugzeug unter der eigenen Handy-Nummer erreichbar zu sein. Das System wurde von British Telecom entwickelt.

Man steckt die GSM-Karte in das Telefon des Flugzeugsitzes, wählt eine Registrierungs-Nummer an und ist dann unter der eigenen Rufnummer erreichbar. Anrufe die man tätigt werden wie bei herkömmlichem Roaming über die GSM-Rechnung des eigenen Netzbetreibers abgerechnet.

Weiters kündigte Virgin an, ein System zu entwickeln, dass es Passagieren erlaubt E-Mails zu senden und zu empfangen. (red)

Share if you care.