Linus Torvalds, ein Held - nun auch offiziell

26. Jänner 2007, 21:53
15 Postings

Das "Time"-Magazin wählte den finnischen Linux-Vater in die Liste der "Helden der vergangenen 60 Jahre"

Die europäische Ausgabe des US-Amerikanischen Magazines "Time" wählte die größten HeldInnen der letzten 60 Jahre. In dieser Liste findet sich auch der finnische Linux-Vater Linus Torvalds.

"Rebellen und Führer"

Linus Torvalds wurde zu einem Helden in der Kategorie "Rebellen und Führer" gewählt - mit prominenten MitheldInnen, wie etwa Nelson Mandela, Mikhail Gorbachev, Václav Havel, Lech Walesa oder auch Simone de Beauvoir. In dem Time-Artikel zu Linus Torvalds heißt es, dass Torvalds sich dadurch, dass er seine Software weggegeben, einen Platz in der Geschichte verdient habe. "Heute, 15 Jahre später, betriebt Linux alles Mögliche - vom Supercomputer zum Mobiltelefon rund um die Welt, und Torvalds ist der Pate der Open-Source-Bewegung, die weiterhin Code teilt und in einem gemeinschaftlichen Sinne entwickelt....Sein Erfolg kann nicht nur in Geld gemessen werden. EIn Astroid wurde nach ihm benannt, genauso wie ein jährliches Software-Geek-Festival. Torvalds Eltern waren radikale Studenten in den 60er Jahren, sein Vater ein Kommunist. Aber ihr Sohn war es der sich als wahrer Revolutionär erwies".

Hasso Plattner

Mit dem deutschen SAP-Gründer findet sich noch ein weiterer Prominenter aus der IT-Welt auf der Liste. Plattner wird in der Kategorie "Business & Culture" neben den Beatles oder Enzo Ferrari gelistet. In der Time-Begründung steht zu lesen: "Zu einer Zeit als Computernetzwerke erst langsam Einzug in die Geschäftswelt fanden, war es Plattners Vision ein Programm zu schaffen, das die Basis für Unternehmen sein sollte, ihre Abteilungen zu verlinken...lange bevor Microsoft und Windows spruchreif waren".(red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.