Trekking 2006

25. November 2006, 13:20
posten

Am 26. November findet im Arcotel Wimberger in Wien das Gipfeltreffen für Trekking-, Bersport- und Outdoor-Freunde statt

Am 26. November bietet sich die Gelegenheit, sich bei der Trekking 2006 zu allen Themen rund um das Thema Trekking-Reisen, Ausrüstung, Höhen- und Sportmedizin sowie Zubehör und Technik zu informieren. Von 9:30 bis 20 Uhr präsentieren Aussteller in zwei Vortragssälen Neuigkeiten, Experten stehen für Fragen zu Verfügung.

Dazu gibt es kostenlose Workshops, Seminare und Diskussionsrunden mit Experten. Film- und Diavorträge zu faszinierenden Ländern wie Libyen und Venezuela oder die Bergwelt des Karakorum runden das Angebot ab.

Eine Reihe von Fachvorträgen zu verschiedensten Fragen rund um das Thema Trekking beschäftigen sich beispielsweise mit "Fotografie in den Bergen" in einem Vortrag von Anselm F. Wunderer oder mit dem fairen Umgang von Trekking- Teilnehmern mit den von ihnen bereisten Ländern und den Menschen die dort leben in dem Vortrag "Fair Trekken" von Silvia Stuppäck von der Non-Profit- Organisation respect. Weitere Vorträge beschäftigen sich mit dem Wetter in den Bergen, mit dem Mountainbike oder damit, was es braucht, um eine schlaflose Nacht am Berg zu vermeiden.

Alle Besucher haben außerdem die Möglichkeit, mit ihrer Eintrittskarte am Gewinnspiel teilzunehmen wo unter anderem Bücher und Ausrüstungsgegenstände verlost werden.

Der Seiltanz

Kurt Diemberger berichtet in seinem Vortrag über Hermann Buhl, den legendären Alleingänger vom Nanga Parbat, über den ?Seiltanz? der Broad Peak Expedition mit dem großen Erfolg des ersten Achttausenders im Westalpenstil und ihrem tragischen Ende, über seine ersten Bergerfahrungen als Kristallsucher sowie den weiten Weg von den hohen Tauern zum Everest und zum K2.

Kurt Diemberger ist der einzige lebende Alpinist, dem die Erstbesteigung zweier Achttausender gelang. Mit Hermann Buhl und zwei weiteren Weggefährten bezwang er 1957 den 8047 m hohen Broad Peak ohne Sauerstoffgeräte und die Hilfe von Hochträgern ? ?Westalpenstil?, wie Hermann Buhl es nannte. Am Dhaulagiri ? einem der letzten jungfräulichen Achttausender ? gelang ihm die Erstbesteigung mit einer schweizerischen Mannschaft 1960 ebenfalls ohne die Verwendung eines Sauerstoffgeräts.

1978 steht er im Frühling auf dem Makalu (8481 m) ? im Herbst auf dem Everest (8850 m)! Der Gasherbrum II (8035 m) folgt in der nächsten Saison, und schließlich erreicht er 27 Jahre nach der Erstbesteigung nochmals den Gipfel des Broad Peak. Schon früher ist Kurt als Bergfotograf in vielen Ländern der Erde unterwegs gewesen, hat als Kameramann der Franzosen die höchsten Tonfilmszenen auf dem Gipfel des Everest gedreht, wurde von den Amerikanern für seine Dokumentation über den ersten Versuch der schwierigen Ostwand des Berges mit einem ?EMMY? ausgezeichnet.

Fünf Bücher hat er bis jetzt geschrieben: zuerst ?Gipfel und Gefährten ? zwischen null und achttausend?, dann ?Gipfel und Geheimnisse? und ?K2 - Traum und Schicksal?. Dieses Werk ist die Erzählung über dreißig Jahre im Zeichen des großen Berges und wurde 1989 in Trient als bestes Bergbuch mit dem ITAS-Preis ausgezeichnet. Im Rahmen der Trekking 2006 wird Kurt Diemberger auch seine Bücher signieren. (red)

Info: Trekking 2006
Vorträge: unter anderem Fair Trekken von respect , Venezuela - Mountainbiketour von Wolfgang Neumüller, bike- gruppe.at
  • Broad Peak Base Camp (4.900 m) mit K2 im Hintergrund. K2 - Concordia Trekking, Roland Haas
    foto: trekking2006.at

    Broad Peak Base Camp (4.900 m) mit K2 im Hintergrund. K2 - Concordia Trekking, Roland Haas

  • Libyen in einem Vortrag von Michael Markewitsch.
    foto: treking2006.at

    Libyen in einem Vortrag von Michael Markewitsch.

  • Fair Trekken, Vortrag von Silvia Stuppäck/respect
    foto: trekking2006.at

    Fair Trekken, Vortrag von Silvia Stuppäck/respect

  • Fotografieren in den Bergen
Von der Ausrüstung bis zur Bildgestaltung, Vortrag von Anselm F. Wunderer
    foto: trekking2006.at

    Fotografieren in den Bergen
    Von der Ausrüstung bis zur Bildgestaltung, Vortrag von Anselm F. Wunderer

Share if you care.