Wettbewerb um "Goldene Kröte"

21. November 2006, 13:32
posten

Istvan Szabo und David Lynch zu Gast bei Lodzer Filmfestival Camerimage - Kein österreichischer Beitrag im Wettbewerb

Warschau/Lodz - Die Regisseure Istvan Szabo, David Lynch und Agnieszka Holland gehören zu den Stargästen des Filmfestivals Camerimage, das am 25. November im zentralpolnischen Lodz beginnt. Eröffnet wird das Festival, in dessen Mittelpunkt Autorenfilme stehen, mit der polnischen Premiere von Hollands neuestem Film "Copying Beethoven" über die letzten Tage im Leben des Komponisten.

Wie die Veranstalter des seit 1993 bestehenden Festivals am Dienstag mitteilten, konkurrieren im Wettbewerb um die "Goldene Kröte" insgesamt 19 Filme, unter ihnen "Black Dahlia" von Brian de Palma, "Flags of our Fathers" von Clint Eastwood und "Queen" von Stephen Frears. Aus Österreich ist kein Film am Start.

David Lynch ("Twin Peaks") ist bereits seit einigen Jahren regelmäßiger Gast des Lodzer Festivals und gibt Workshops an der renommierten Filmhochschule, zu deren Absolventen außer Holland auch Andrzej Wajda und Roman Polanski gehören. Dessen neuester Film "Inland Empire" wurde teilweise in der einstigen Textilmetropole gedreht.

Einige der diesjährigen Preisträger der "Goldenen Kröte" stehen bereits fest: So wird der Kameramann Robby Muller, der unter anderem mit Jim Jarmusch und Lars von Trier drehte, während des bis zum 3. Dezember dauernden Festivals für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Sonderpreise erhalten die Drehbuchautoren Dante Ferretti ("Gangs of New York") und Oscar-Preisträger John Myhre ("Chicago"). Veranstaltet wird Camerimage von der Stiftung Tumult, der Stadt Lodz und der Regionalverwaltung. (APA/dpa)

  • Artikelbild
    foto: camerimage.pl/
Share if you care.