Flugunfall bei Wiener Neustadt: Wracks werden untersucht

22. November 2006, 09:04
3 Postings

Radaraufzeichnungen des Hubschraubers und des Sportflugzeugs sollen untersucht werden

Wiener Neustadt/Wien - Nach dem Flugunfall im südlichen Niederösterreich vom Dienstagnachmittag sind die Wracks der beiden abgestürzten Luftfahrzeuge am Mittwochabend zur weiteren Untersuchung nach Wien gebracht worden.

Bei der Kollision eines Schulungshubschraubers vom Typ Robinson RH44 und eines Flächenflugzeuges DA40 TDI kamen beide Piloten ums Leben.

Die Wracks der Maschinen befinden sich laut Untersuchungsleiter Martin Veit auf dem Gelände der BAV. Der Abtransport sei nach Abschluss der Vermessungen durch das Landeskriminalamt NÖ erfolgt. Untersucht werden sollen die Radaraufzeichnungen, der Sprechfunkverkehr und eventuelle Daten, die aus dem GPS herauszulesen sind. Es gehe darum "Kollisionsspuren zu lokalisieren". (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Das Wrack des Flugzeugs

  • Beamtes des Landeskriminalamts an der Absturzstelle mit dem Wrack des Hubschraubers

    Beamtes des Landeskriminalamts an der Absturzstelle mit dem Wrack des Hubschraubers

Share if you care.