VMware 6 kann Programmabläufe aufzeichnen

22. November 2006, 11:29
posten

Unterstützung für Windows Vista und Solaris 10 - Spätere Versionen sollen auch 3D-Spiele und Desktop-Effekte unterstützen

Im Rahmen seiner Hausmesse VMworld in Los Angeles hat der Softwarehersteller Vmware einen Einblick in die kommenden Produktgenerationen seiner Virtualisierungssoftware gewährt. Herausragendes Feature in VMware 6 soll dabei die Möglichkeit, die Abläufe einer virtuellen Maschine aufzuzeichnen, sein, dies berichtet der Online-Nachrichtendienst Golem.de.

Reproduzieren

Dadurch ergeben sich eine Reihe interessanter Möglichkeiten: So können nach einem Absturz die letzten Schritte vor dem Crash beschleunigt wiederholt werden - ein Datenverlust wird so umgangen. Auch für die Softwareentwicklung könnte sich das Ganze als äußerst spannendes Feature herausstellen, immerhin könnte so ein - nachvollziehbarer - Snapshot mit einem ansonsten nicht reproduzierbaren Absturz an die jeweiligen Developer geschickt werden.

Vermischtes

Zu den weiteren Verbesserungen in VMware 6 soll ein aufpolierter USB 2.0-Support gehören, der maximal einer virtuellen Maschine zuweisbare Speicher wurde von 4 auf 8 GByte erhöht. Neu in der Liste der unterstützten Guest-Betriebssysteme finden sich Windows Vista und Solaris 10, ersteres wird freilich auch als Host zur Verfügung stehen.

Drag

Quad-Core-Prozessoren sollen künftig ebenso unterstützt werden, wie das Drag and Drop zwischen verschiedenen Betriebssystemen, also etwa zwischen einem Linux-Host und einem Windows-Gastsystem. Ebenfalls neu ist, dass der Host nun Informationen über den Ladestand einer eventuell vorhandenen Batterie an den Gast weiter gibt.

Abwarten

Zu einem konkreten Release-Zeitpunkt schweigt sich der Hersteller derzeit noch aus. Derweil spinnt man bereits Überlegungen für die danach folgenden Releases. Für VMware 7 oder 8 plant man 3D-Support, auf diese Weise würden sich auch aktuelle Spiele und die Desktop-Effekte von Vista, Linux und Co. in einer virtuellen Maschine betreiben lassen. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.