Rapid hatte leichtes Spiel in Salzburg

7. Juli 2000, 15:51

Taument schoß in seiner ersten Partie ein Tor


Radovic läßt sich nach seinem Treffer feiern
Live-Bericht
Rapid startete zum ersten Mal seit neun (!) Jahren mit einem Sieg in die Fußball-Meisterschaft.Mit dem glatten 3:0 gegen Salzburg setzten die Wiener ihre Erfolgsserie fort. Seit 29. April 1998 (0:1) in nunmehr neun Spielen hat Rapid nicht mehr gegen Salzburg verloren haben.

Ein Kopfballtreffer von Rene Wagner in der 14. Minute, das Premierentor der niederländischen Neuerwerbung Taument (21.) und ein ebenso gut herausgespielter dritter Treffer durch Radovic (84.) gegen zehn Mann (Laessig sah in der 72. rot) bedeuteten den sicheren Sieg der Hütteldorfer auch ohne ihren Superstar Dejan Savicevic in Lehen. Die Gastgeber, deren Viererkette noch nicht wie erhofft funktionierte, waren vor der Pause zwei Mal (8./43.) durch Schüsse von Suazo gefährlich, der jeweils in Maier seinen Meister fand. Erwähnenswert war noch ein Freistoß von Szewczyk (35.) aus großer Distanz, der dem Rapid-Torhüter gewisse Probleme bereitete.

Nach der Pause ruhten sich die Wiener auf ihren Vorsprung aus, vor dem 3:0 fanden sie eine einzige Möglichkeit durch Wagner vor, dessen Schuss aus guter Distanz aber von Safar pariert wurde (64.). Bei den Salzburgern fiel Szewczyk durch einen weiteren guten Freistoß (67.) auf. Der eingewechselte Torschützenkönig aus Honduras, Carcamo, gefährdete in der 92. Minute aus allerdings schrägem Winkel das Rapid-Tor.

Der andere Torschützenkönig blieb hingegen auf der Bank: Armin Hobel, der vor dem Anpfiff wegen seiner 15 Treffer für WSG Wattens in der vergangenen Saison den Pokal für den besten Torjäger der Ersten Division überreicht bekam, durfte seine Abschlusstärke nicht zeigen. Die Salzburger beendeten die Partie mit zehn Mann. Laessig sah rot, als er in der 72. Minute in einem Kopfballduell Wagner mit dem Ellenbogen ein stark blutendes Cut auf der Nase zufügte.


1. Runde

SV Salzburg - Rapid Wien 0:3. Lehen, 6.000, Messner

Torfolge: 0:1 (13.) R. Wagner (Kopf) 0:2 (21.) Taument

Salzburg: Safar - Winklhofer, Szewczyk, Ch. Jank, Silberberger - Aufhauser, Früstük, Suazo, Laessig - Kitzbichler, Sabitzer

Rapid: Maier - Hatz, Ratajczyk, Freund - Kauz, Radovic, Dowe, Zingler, Lagonikakis - R. Wagner, Taument

Share if you care.