Kostenloses Surfen mit öffentlichen Internet-Terminals

5. Juli 2000, 15:31

50 Standorte in Wien geplant

Ab August sollen in Wien vorerst 50 öffentliche Internet-Stationen, so genannte PIT (Public Internet Terminal), installiert werden und den Benutzern kostenfrei zur Verfügung stehen. "Wir realisieren in Europa damit ein bisher einzigartiges Projekt", so der Betreiber des Systems, die H82 Medientechnik GmbH. PITs ermöglichen das Surfen im Internet, Schicken und Einsehen von E-Mails und das Chatten.

Wiens erstes PIT wurde vor etwas weniger als einem Jahr errichtet, in der U-Bahnstation Stephansplatz. Allerdings kosteten damals fünf Minuten im Web 10 S (0,727 Euro). Dieser Terminal werde seitdem regelmäßig beispielsweise von Touristen etwa eineinhalb Stunden am Tag genutzt, sagte H82-Geschäftsführer Werner Boess heute, Mittwoch, anlässlich der Präsentation des Projekts.

Das Projekt werde über Standortpartnerschaften mit lokalen Unternehmen realisiert, beispielsweise Einkaufszentren. Man habe bereits jede Menge Interessenten, hieß es. Die Terminals sind aber von außen und daher auch nachts jederzeit zugänglich. Finanziert wird das ganze über Werbebanner. (APA)

Share if you care.