Tausende wollen rein

5. Juli 2000, 10:47

Ansturm auf Schweizer Variante von "Big Brother"

Beim Schweizer Privatsender TV3 haben sich innerhalb weniger Wochen 7.800 Menschen gemeldet, die bei der helvetischen Ausgabe der Reality-Spielshow "Big Brother" dabei sein wollen. Wie der Sender am Mittwoch in Schlieren bei Zürich mitteilte, wollen mehr Männer als Frauen in den Wohncontainer einziehen, den der Sender in Glattfelden aufstellt. Aus den Bewerbungen werden 300 Männer und Frauen herausgesiebt und einem umfassenden Test unterzogen. Anschließend werden zehn KandidatInnen ausgewählt.

Auf die Frage, weshalb sie in das "Big Brother-Hüsli" einziehen wollen, erklärten die BewerberInnen entweder, sie wollten "den eigenen Charakter stärken", ihre persönlichen Grenzen testen oder einfach nur die 150.000 Franken Preisgeld (96.562 Euro/1,329 Mill. S) kassieren. Die KandidatInnen werden in ihrem von der Außenwelt abgeschirmten Container maximal 15 Wochen wohnen. Viele ZuschauerInnen in der deutschsprachigen Schweiz hatten bereits die deutschen "Big Brother"-Folgen auf RTL II regelmäßig verfolgt. (dpa)

Share if you care.