3x2 Karten für "Zeit zu gehen" in Wien und Innsbruck

14. November 2006, 19:27
posten

Ein Votum der Regisseurin Anita Natmeßnig für die Hospizidee: Lebensqualität für Menschen, deren Krankheit nicht mehr geheilt werden können

Anita Natmeßnigs "Zeit zu gehen" zeigt, wie vier unheilbar krebskranke Menschen die letzten Monate, Wochen und Tage ihres Lebens verbringen. Das CS Hospiz Rennweg mit seiner Palliativmedizin und seiner respekt- und liebevollen Atmosphäre ermöglicht ihnen trotz schwerer Krankheit Lebensqualität. Durch Schmerztherapie, Symptomlinderung, intensive Pflege und Betreuung haben die Menschen hier Zeit, in Würde Abschied zu nehmen und zu gehen.

In langen ruhigen Einstellungen kann man die Interaktionen zwischen Hospiz-Team, Patienten und Angehörigen beobachten. Ein Pfleger schmiert behutsam das Gesicht eines Patienten ein, eine Ärztin trinkt Cognac mit einem anderen und ein dritter spielt mit seinem Bruder Karten und darf am Stützpunkt soviel rauchen wie er will. Zwei Krankenschwestern betten würdig eine Verstorbene, während eine Patientin sich noch ein paar Tage vor ihrem Tod die Haare schneiden lässt und Besuch von ihren Urenkeln erhält.

Die Mitwirkenden in "Zeit zu gehen" geben ganz offen und durchaus humorvoll Einblick in die Dinge, die sie beschäftigen, sie reden über das Sterben, den Tod und ein mögliches Leben danach. Angesichts des Todes geht es vor allem um das Leben. Und so wird auch das Verstreichen der Zeit hörbar, wenn in den Zimmern die Uhren ticken, auf der Terrasse sich die Vogelstimmen verändern und die Grillen im Herbst verstummen. Was bleibt ist das bunte Windrad, das sich auch dann noch weiterdreht, wenn bereits der Schnee die Blumen bedeckt.

Anita Natmeßnig: "Ich will mit dem Film "Zeit zu gehen" ein Votum für die Hospizidee geben. Das heißt: Lebensqualität für Menschen, deren Krankheit nicht mehr geheilt werden. Sterben als normale Phase des Lebens akzeptieren, die wie das Säuglingsalter viel Unterstützung braucht. Sterben heißt leben und in Würde bis zum Ende leben, sollte ein Menschenrecht für alle sein."

>>>Zum Gewinnspiel
Zeit zu gehen
Buch und Regie: Anita Natmeßnig
Leo Kino, Innsbruck
13.11.2006, 19 Uhr
Filmcasino, Wien
19.11.2006, 13 Uhr
  • Artikelbild
    foto: polyfilm
Share if you care.