Australien hat das beste Image

16. Jänner 2007, 12:00
posten

Kroatien, China und Vereinigte Arabische Emirate sind die künftigen Aufsteiger bei Tourismusdestinationen. Italien ist das Eldorado des Nachtlebens

Australien besitzt als Urlaubsland die höchste "Markenattraktivität" weltweit, gefolgt von den USA und Italien. Dies geht aus dem aktuellen Country Brand Index 2006 (CBI) der US-Marketingunternehmen FutureBrand und Weber Shandwick hervor, der auf der Tagung des Weltreisemarktes (WTM) in London vorgestellt wurde.

Den Exotik-Bonus erhielt Peru, Indien gilt als das Land mit der größten Authentizität für Reisende. Als kommende touristische Destinationen werden China, die Vereinigten Arabischen Emirate und Kroatien gehandelt. Ihre Bedeutung auf der touristischen Landkarte soll in den nächsten fünf Jahren steigen.

Die Top-Bewertung als das sicherste Urlaubsziel erhielt Kanada, während die USA sich als die beste Urlaubsdestination für Familien positionierte. Die Vereinigten Staaten konnten auch das Prädikat des Landes, wo man am Besten Geschäfte abwickeln könne für sich gewinnen und gilt gleichzeitig als ideale Destination für den Shopping-Tourismus.

Die schönsten Strände gibt es laut BCI auf den Bahamas, für die ansprechendste Natur wurde Neuseeland gekürt. Italien soll das aufregendste Nachtleben und die besten Restaurants besitzen. Beim Preis-Leistungs-Verhältnis hat aber das asiatische Reiseziel Thailand die Nase vorn.

Für die Erstellung des Country Brand Index (BCI) der amerikanischen Marketingfirmen wurden weltweit 1.500 Reisende sowie 35 Branchenexperten befragt. Neben "klassischen" Kriterien zur Bewertung touristischer Destinationen wurden ökonomische Faktoren wie Vermögenswerte, Wachstum und Expansion der jeweiligen Reiseländer mit einbezogen. (APA)

  • Artikelbild
    foto: "joe"
Share if you care.