Paranormale Regierungssuche

20. Oktober 2007, 16:38
20 Postings

Saddam Husseins Versteck ausfindig zu machen ist schon beein­druckend. Die Hell­seherei hat jedoch ihre Grenzen - eine Glosse

Sie hatten in letzter Zeit wieder Hochkonjunktur, die Kulturpessimisten und Untergangspropheten unter uns. Ihre Botschaft ist unmissverständlich: Das Abendland, nein, die ganze Welt geht hoffnungslos den Bach hinunter; die Menschen verblöden weil keiner mehr anständige Bücher liest; das Fernsehen ist Teufelswerk, weil es nur noch Müll ausstrahlt.

Fast war man geneigt, diesen Thesen Glauben zu schenken. Man braucht sich doch bloß die unzähligen Astrologen-Hellseher-Wahrsager-Sendungen anzusehen, die die Privatsender im Dauertakt ausstrahlen, um irgendwann selbst zu vermuten, dass all die Aufklärung für die Katz war und der Mensch schlichtweg zu dumm ist, um vernünftig zu sein. Was man dagegen tun kann? Wegschalten, wann immer die Scharlatane den Naivlingen da draußen erzählen wollen, wie ihre Zukunft aussieht? Weiterzappen, wenn die Hellseher im Fernsehen die Karten beim Mischen aus der Hand fallen und sie trotzdem ungeniert weiter irgendetwas daherstammeln? Bloß nicht!

Denn die Welt geht keineswegs den Bach hinunter und die Hellseher liefern einen wesentlichen Beitrag zum Wohl unserer Gesellschaft. Der Mann, dem wir diese erlösende Erkenntnis verdanken, heißt Uri Geller. Der ließ nämlich über die Nachrichtenagentur Reuters ausrichten, dass der soeben zum Tode verurteilte Ex-Diktator Saddam Hussein nur deswegen von Soldaten in seiner Höhle gefunden wurde, weil ihnen ein Hellseher dabei half. Ein Soldat, so erzählt Geller, ging zu einem Stein, hob ihn hoch, entdeckte die Falltür und fand ihn dort. Das sei aber nur deshalb möglich gewesen, weil er von einem entfernten Seher aus den USA Informationen erhalten habe. Diese Information habe der israelische Wahrsager von einem hochrangigen Vertreter für paranormale Fähigkeiten bekommen.

Wir lernen also: Hellsehen und Wahrsagen funktioniert tatsächlich. Geller und Seinesgleichen können mit ihren Fähigkeiten nicht nur Löffel verbiegen, sondern das Weltgeschehen entscheidend beeinflussen. Doch Vorsicht: Das Versteck von Saddam Hussein zu finden, ist eine Sache. Vorauszusagen, wann es in Österreich eine „stabile Regierung“ gibt, ein bei weitem härterer Brocken. Daran würden selbst so unbestrittene Könner wie Geller scheitern und an ihren Fähigkeiten zweifeln.

  • Artikelbild
    fotomontage: schueller
Share if you care.