Neue Tauschbörse in Österreich macht eBay Konkurrenz

11. Jänner 2007, 11:16
6 Postings

Internet-Anbieter Hitflip bietet CDs, DVDs und Bücher um 99 Cent

Wer Songs und Filmen in seiner Sammlung bereits überdrüssig geworden ist, hat beim deutschen Internetanbieter www.hitflip.at die Möglichkeit, sie gegen neue Ohrwürmer und Lieblingsfilme einzutauschen. "Praktischer als eBay" rühmt sich die Kölner Firma, statt komplizierter Eingaben reicht die Barcode-Nummer des Tauschartikels. Für 99 Cent wechseln die Produkte - im Gegensatz zu anderen P2P-Plattform wie BitTorrent - ganz legal den Besitzer.

Einfach

Das Prinzip ist einfach: Der User gibt online den Barcode seines Tauschproduktes ein, je nach Marktpreis der CDs, DVDs, Games oder Bücher bekommt er von Hitflip einen, zwei oder drei "Flips". Sie gelten als Verrechnungseinheit und geben vor, wie viele Produkte man wiederum von seiner eigenen Wunschliste bekommt. Der Preis für einen Tausch beträgt 99 Cent, hinzu kommt noch das Porto beim Versand der Produkte. Gibt es Probleme bei der Transaktion, springt die Firma ein und ersetzt den Mitgliedern eventuelle Verluste.

Gegründet wurde die Tauschbörse von drei Absolventen der Wissenschaftlichen Hochschule für Unternehmensführung

Seit 2005 gibt es Hitflip in Deutschland, gegründet wurde die Tauschbörse von drei Absolventen der Wissenschaftlichen Hochschule für Unternehmensführung (WHU) in Vallendar. 100.000 Tauschartikel finden sich im Angebot, darunter 45.000 DVDs, 35.000 CDs und 15.000 Bücher. Für die lückenlose Aktualität der Barcode-Datenbank sorgt der Kooperationspartner Amazon. In Österreich startete die Börse erst vor Kurzem, hat aber laut dem Co-Geschäftsführer Gerald Schönbucher bereits "hunderte österreichische User und tausende Artikel im Angebot".(APA)

  • Artikelbild
Share if you care.