Ryanair macht Zusatzgeschäft mit Online-Bingo

17. November 2006, 10:15
posten

Mobiltelefonie auf Flügen frühestens Mitte 2007

Die irische Billigflugairline Ryanair ist eine Kooperation mit dem britischen Online-Gamesanbieter Jackpotjoy eingegangen. Die Partnerschaft mit einem der größten Reiseportale Europas verschafft der Online-Spielhölle Zugang zu Millionen von neuen Kunden, allerdings nur in Irland, Großbritannien und Spanien. Ryanair-Passagiere können nun während einer Online-Flugbuchung Flüge und Geldpreise im Wert von bis zu 298.000 Euro gewinnen.

Einnahmen

Durch die Kooperation verschafft sich Ryanair zusätzliche Einnahmen, die die niedrigen Flugpreise sichern sollen. "Wir sind erfreut diesem Deal mit Jackpotjoy.com zugestimmt zu haben und erwarten, dass dies uns dabei unterstützt die günstigste aller Fluglinien Europas mit Gewinnmargen zu sein", so Michael O'Leary, Vorsitzender von Ryanair. Auch Noel Hayden, Chef von Jackpotjoy, zeigte sich erfreut über die Partnerschaft. Der Schwerpunkt des Online-Gamblers ist Bingo, insgesamt bietet er jedoch über 80 verschiedene Spiele an.

"Wir warten auf die Genehmigung der Regulatoren, mit der wir Mitte kommenden Jahres rechnen "

Ryanair winken weitere Einnahmen, wenn die EU-Regulatoren der Mobiltelefonie während des Flugs grünes Licht geben werden. "Wir warten auf die Genehmigung der Regulatoren, mit der wir Mitte kommenden Jahres rechnen ", so Lorna Farren, Sprecherin von Ryanair auf Anfrage von pressetext. Die Mobiltelefonie gilt als lukratives Zusatzgeschäft für Fluglinien, da diese an den anfallenden Roaming-Gebühren beteiligt werden. (pte)

  • Artikelbild
    foto .pte
Share if you care.