AT&S

4. Juli 2000, 16:32
In einer Analyse des Börseninformationsdienstes "Wirtschaftswoche heute" wurde der am neuen Markt notierenden AT&S Austria Technologie & Systemtechnik AG erst kürlich weiteres Kurspotenzial zugetraut. Das Unternehmen, dessen Produkte als Herzstücke in den Handys namhafter Firmen wie etwa Nokia und Siemens zu finden sind, konnte ausgezeichnete Zahlen vorweisen. Der Umsatz stieg um 54,2 Prozent auf 233,2 Millionen Euro, während der Gewinn nach Steuern sogar um fast 250 Prozent auf 27,6 Millionen Euro zulegen konnte.

Auch die Analysten der Erste Bank revidierten Ende Juni ihre Gewinnprognosen für den Leiterplattenhersteller nach oben. Die Prognose für den Gewinn im Jahr 2000/01 wurde von 1,70 auf 1,93 Euro je Aktie angehoben. Die Schätzung für das Folgejahr wurde von 2,42 von 2,63 Euro erhöht. Die Kaufempfehlung "Buy" wurde von den Experten bestätigt.

Am Neuen Markt notierten die AT&S-Papiere am Dienstag, den 4. Juli, im späten Handel bei 84 Euro.

(APA)

Share if you care.