Amazon bringt Kreditkarte auf den Markt

17. November 2006, 10:15
24 Postings

Punkte sammeln bringt Einkaufsgutscheine - Für jeden Euro, der ausgegeben wird, gibt es zwei Punkte

Der Onlinehändler Amazon bringt eine eigene Kreditkarte auf den Markt. In Zusammenarbeit mit der Landesbank Berlin wird eine neue Visa-Karte ausgegeben, mit der Kunden künftig Bonuspunkte für ihre Amazon-Einkäufe sammeln können. Für jeden Euro, der bei dem Onlinehändler ausgegeben wird, gibt es zwei Punkte, für jeden zweiten Euro bei anderen Geschäften zusätzlich einen Punkt. Hat ein Karteninhaber 1.000 Bonuspunkte gesammelt, erhält er einen Amazon-Gutschein im Wert von zehn Euro.

Startgeld

Zusätzlich werden den Nutzern der Amazon-Kreditkarte nach dem ersten Einkauf 20 Euro als Startgeld gutgeschrieben. Zusatzleistungen wie eine einjährige Garantieverlängerung für einen Großteil der Produkte bei Amazon und die Ersparnis des Kartenpreises für das erste Jahr sollen die Konsumenten ebenfalls vom Vorteil der Kreditkarte überzeugen. Ab dem zweiten Jahr wird ein Jahreskartenpreis von 19,99 Euro verrechnet. Was im Vergleich zu anderen, herkömmlichen Karten ein fairer Preis ist. Bei allen Einkäufen im Web kommt bei Benützung der Karte auch ein Online-Einkaufschutz zum Tragen, der den Usern mehr Sicherheit gewähren soll.

Bereit

Bislang gab es die Amazon-Kreditkarte nur in den USA und Großbritannien. Für Deutschland kann diese nun unter www.amazon.de/kreditkarte bestellt werden. Laut Unternehmen kann die Kreditkarte sofort nach der Onlinebestellung auch benutzt werden. Sekunden nach der Bestätigung der Ausgabe soll es für den Kunden möglich sein, seine Einkäufe bei Amazon zu bezahlen. Natürlich können mit der Karte auch bei allen 24 Mio. Visa-Akzeptanzstellen weltweit Rechnungen beglichen werden. Die Kreditkarte sei ab sofort erhältlich, heißt es seitens Amazon.

Links

Amazon

  • Artikelbild
    pte
Share if you care.