leberwurstessen

3. November 2006, 19:24
1 Posting

was dem bayern die weißwurst, wird dem österreicher künftig die leberwurst sein. die leberwurst? ja, die leberwurst.

...dass der spargel versagt hat, ist allen bekannt. unter herrschern hatte das vegetarische weder eine vergangenheit noch eine zukunft. die weißwurst hingegen hat eine königliche geschichte, und um ihre zukunft muss man sich keine sorgen machen. und was ist mit der leberwurst? die hat zwar keine besondere vergangenheit, aber seit den wahlen eine zukunft. wie aus immer gut informierten kreisen durchsickerte, haben sich die im streit liegenden parteien gegenseitig zu einem leberwurstessen eingeladen, als vertrauensbildende maßnahme. ein versöhnungsessen. was heißt essen. das war ein gargantueskes leberwurstbankett. das war ein geschmatze und gezuzle, geschlürfe und gelächter, das man seit dem wiener kongress nicht mehr gesehen, besser, gehört hat. als eine in jeder hinsicht vertrauen bildende maßnahme? was heißt vertrauensbildend? das war ein endloses umarmen und geküsse! und was kam dabei heraus? das ergebnis ist (so sickerte ebenfalls durch) sensationell. alle wurstkessel des landes sind leer. es wurden alle leberwürste aufgegessen. es gibt in ganz österreich keine leberwurst, und das wichtigste, damit auch keine beleidigte mehr. (Friedrich Achleitner/ DER STANDARD, Printausgabe, 4./5.11.2006)
  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.