Weibliche Einsichten und Perversionen

8. November 2006, 09:23
3 Postings

Fremdenrechtskrimi in Frauenregie, 100 Jahre Frauenwahlrecht und kinovi[sie]on zur Psychoanalyse in der Wochenplanerin

flyer: ehe ohne grenzen
Bild 1 von 17

Fremdenrechtskrimi

"1.1.2006: ein neues Gesetz bricht über uns herein..." - so beginnt der Fremdenrechtskrimi "Die Liste" von und mit Ehe ohne Grenzen. Frauen in binationalen Partnerschaften nahmen die Kamera in die Hand und richteten sie auf die Wirklichkeit eines Gesetzes, das abgesehen von Chaos bei Behörden und NGOs vor allem eine massive Verschlechterung der (arbeits- und aufenthalts-)rechtlichen wie emotionalen Situation der betroffenen binationalen Paare mit sich brachte. Der Film präsentiert die Chronologie der Ereignisse von Jänner bis Oktober 2006 und lenkt dabei den Fokus auf ein "unmoralisches Angebot" seitens des Innenministeriums.

Die DVD im nun Internet bestellt werden: Kontakt.
Aufführungsrechte: Vervielfältigung, Verbreitung, öffentliche Aufführung stehen unter der Creative Commons Attribution 2.5 License - Es wird um kurze Information, wann und wo der Film gezeigt werden soll – sowie Spenden [EHE OHNE GRENZEN / Film BAWAG 14000 Kto.-Nr.: 01910-810-312 für Überweisungen aus dem Ausland: I-BAN: AT 34 14000 01910810312] - erbeten.

Link: Ehe ohne Grenzen, Zollergasse 15, A-1070 Wien
Share if you care.