Kleiner Protest ganz groß

24. Jänner 2007, 18:23
posten

Brachialer Punk und unvorhersehbare minimalistische Texte: Mit dem Konzert von Jørg Zemmler startet der Rabenhof am Samstag seinen vierten Aufruf zum musikalischen Protest

Wien - Er singt Lieder von Löchern in Socken und tritt auch schon einmal in weißen langen Unterhosen auf. Im Februar diesen Jahres hat Jörg Zemmer nicht nur damit, sondern auch mit dem minimalistischen Anarcho-Punksong Wir sind die Kleinen Jury wie Publikum beim Protestsongcontest im Rabenhof betört.

Nun, ein Dreivierteljahr später, löst der Mann ohne das Künstler-L im Namen (die Band heißt Jørg Zemmler) seinen Gewinn ein und richtet ein Konzert im Wiener Gemeindebautheater aus. Dazu hat sich der 31-jährige Politikwissenschafter und mehrfach gekürte Poetry-Slammer gleich zwei Supporting Acts eingeladen: das 16-köpfige Improvisationsorchester Thalija und einen ganz geheimen "Special Guest".

Auch sonst ist Jörg Zemmer kein Freund von vorhersehbaren, kalkulierbaren Dingen. Er liebt Überraschung und Variation: Sowohl Texte als auch Musik seiner Songs ändern sich mitunter von Auftritt zu Auftritt gewaltig. So präsentierte sich Wir sind die Kleinen zunächst im Elektro-Pop-Kleid, um später mit aufheulenden Gitarren zu verdattern.

Bei seinen Konzerten kann man dann auch mehr erleben als beispielsweise bei einem Green-Day-Konzert, verriet Zemmer im Gespräch mit dem STANDARD. "Da weiß man, die trommeln jetzt eine Stunde drauflos." Bei Jørg Zemmler erlebt man mehr: Da tanzt das Stimmungsbarometer von "traurig" bis "juchhe", verspricht er.

Klo auf dem Gang

Das Konzert am Samstag um 20 Uhr ist auch der Auftakt zum Protestsongcontest 2007, den sich Theaterwissenschafter Gerald Stocker, Rabenhof-Intendant Thomas Gratzer und Dramaturg Roman Freigaßner anlässlich des 70-Jahr-Jubiläums des Februaraufstandes 2004 ausgedacht haben. Bereits dreimal wurden aus rund 300 Einsendungen aller musikalischen Genres - darunter Hymnen auf das Klo auf dem Gang, Hasstiraden auf George Bush oder Schmähsongs an die Adresse österreichischer Politiker - ein Sieger ermittelt. "Inzwischen scheuen sich auch die bekannteren Acts nicht mehr, Lieder einzusenden", begeistert sich Stocker über das ungebrochene Interesse am Wettbewerb.

Das eigentliche Ziel des Projekts ist für ihn aber die Beschäftigung der Einreichenden mit dem Thema Protest. Der Rest sei an sich "nur" noch ein "schöner Rahmen".

"Neben der Möglichkeit, politische und sozialkritische Statements abzugeben, birgt der Protestsongcontest aber auch die Chance, kreative und kritische Künstler kennen zu lernen", ergänzt Freigaßner. Aus einigen dieser Begegnungen, etwa mit Rainer von Vielen, dem Kollektiv Monochrom und Rainer Binder-Krieglstein, sind Projekte für und mit dem Theater Rabenhof entstanden. Ein wenig scheint dem Contest also der Charakter eines "Talenteschuppens" geblieben zu sein.

Gegeneinander anzutreten widerspreche doch irgendwie dem Format eines Protestsongs, formulierte Gewinner Georg Freizeit 2004 seinen Zwiespalt. Jörg Zemmer, dessen eindringlich wiederholte Zeilen Wir sind die Kleinen, und wir machen, was wir wollen dazu ermutigen soll, endlich seine Stimme zu erheben, sieht das weniger dramatisch. "Für mich zählt, dass es dem Publikum was gegeben hat." (Anne Katrin Feßler/ DER STANDARD, Printausgabe, 3.11.2006)

Jørg Zemmler live
Sa., 4.11.2006, 20 Uhr (pünktlich!)
1030 Wien, Rabengasse 3
Supporting Acts: Thalija und ein geheimer Special-Guest

ProtestSongContest 2007
Einreichungen bis 8. Jänner an FM4 - Salon Helga, 1136 Wien. Semifinale: 27. 1., Finale: 12. 2. 2007. Hinweis:
Nur Audio-CD's einreichen. MP3-Format wird nicht akzeptiert.
  • Jörg Zemmer und Peter Pichler sind Bob. Mit "Yes for sure" hat man es sogar schon auf die FM4-Soundselection Vol. 13 geschafft.>>>Video
    foto: kazuaki kiryu

    Jörg Zemmer und Peter Pichler sind Bob. Mit "Yes for sure" hat man es sogar schon auf die FM4-Soundselection Vol. 13 geschafft.
    >>>Video

  • Siegerlied vom 12.2.2006: "Wir sind die Kleinen" live


Die Elektro-Version: "Wir sind die Kleinen"
    foto: mario lang/rabenhof theater

    Siegerlied vom 12.2.2006: "Wir sind die Kleinen" live

    Die Elektro-Version: "Wir sind die Kleinen"

Share if you care.