Des Grafen Wein und Italiens Flair

16. Jänner 2007, 11:28
posten

Max Trauttmansdorff bietet seine in Horitschon produzierten Weine nun auch bei Wien an: Im Gutshof in Pellenberg wurden ehemalige Stallungen zu einem Verkostungsraum für die "Trauttmansdorffwines" umgebaut

Pellendorf/Horitschon - Die "Graf Trauttmansdorff Wines" hatten schon 2005 für Aufsehen gesorgt; insbesondere der "Weinsberg Cuvée 2001" hatte es der Fachpresse angetan. Jetzt bietet Max Trauttmansdorff seine im mittelburgenländischen Horitschon produzierten Weine auch in unmittelbarer Nähe von Wien an: Im Gutshof in Pellenberg zwischen Zwölfaxing und Himberg wurden ehemalige Stallungen zu einem Verkostungsraum für die "Trauttmansdorffwines" umgebaut.

Wobei Trauttmansdorff für diese Arbeiten internationale Partner heranzog: Den Verkostungsraum gestaltete der Turiner Restaurator Andrea Craviolatti; unter anderem wurde ein Terrazzoboden gelegt, wie er im 16. Jahrhundert in vielen Klöstern Verwendung fand. Den eindrucksvollen Verkostungstisch wiederum gestaltete Franz Weber aus Bruck/Lei- tha aus Jahrhunderte alten Trägerbalken.

Ähnlich verhält es sich auch mit den Weinen von Max Trauttmansdorff: Die werden im Herzen des "Blaufränkischlandes" gemeinsam mit Franz Weninger und Mario Olivero, dem Önologen des Piemonteser Weingutes Marchesi Alfieri produziert. Und dort, im Piemont, hatte es auch 1991 mit der Hingabe zum Wein begonnen; als Trauttmansdorff in des Weingut Marchesi Alfieri seiner Frau Lidia eintrat. (Roman David-Freihsl, DER STANDARD - Printausgabe, 31. Oktober/1. November 2006)

  • Graf Max Trauttmansdorff
    foto: trauttmansdorffwines

    Graf Max Trauttmansdorff

Share if you care.