Kirsten Dunst gegen Magertrend

31. Oktober 2006, 19:18
5 Postings

US-Schauspielerin meint, Frauen dürften heute nicht mehr wie Frauen aussehen - Und: Schokolade sei gut gegen Einsamkeit

Hamburg - US-Schauspielerin Kirsten Dunst hält nichts vom Magerwahn in Hollywood. "Dieser ganze Magertrend geht mir unheimlich auf die Nerven", sagte die 24-Jährige der "Gala". Frauen dürften heute nicht mehr wie Frauen aussehen, "das ist erschreckend".

Sie selbst habe zwar von Natur aus keine Figurprobleme, aber sie würde ihren "Körper niemals so peinigen" wie es einige Kolleginnen tun, versicherte die Schauspielerin, die in Sofia Coppolas "Marie-Antoinette" derzeit als verwöhnte und naschhafte französische Königin in den Kinos zu sehen ist.

Bei Einsamkeit seien Kaloriensünden der beste Trost: Dann sprinte sie zum Kühlschrank und suche nach Süßigkeiten. Schokolade und Eiscreme seien "bei schleichender Vereinsamung genau das Richtige". (APA/AFP)

  • Bild nicht mehr verfügbar
    Kirsten Dunst
Share if you care.