Zoodirektor von Halle: "Abu und Sabi geht es bestens"

13. November 2006, 16:34
posten

Weist Berichte zurück, wonach die Schönbrunner Elefanten in seinem Zoo "leiden" würden

Entrüstet reagierte der Zoodirektor von Halle in Sachsen Anhalt (Deutschland), Andreas Jacob, auf Medienberichte, wonach laut einem Tierschutzverein die Schönbrunner Elefanten in seinem Zoo "leiden", "isoliert seien" und ähnliches.

Jacob: "Die beiden Elefanten sind fast ganztägig gemeinsam auf der Anlage und werden nur gelegentlich für kurze Zeit getrennt, wenn mit einem der Tiere gearbeitet wird. Gerade gestern am Montag, dem 30. Oktober 2006, haben sie bei strahlender Herbstsonne erstmals unser riesiges Elefantenbad genossen und gemeinsam im Wasser gespielt."

"Genau wie vor einem Jahr nützt die selbe Tierschutzorganisation die spendenträchtige Vorweihnachtszeit, um mit unwahren Behauptungen über die Schönbrunner Elefanten beim spendenfreudigen Publikum Beachtung zu finden! Ich habe mich selbst vor Wochen in Halle von den makellosen Haltungsbedingungen und der perfekten Betreuung überzeugen können. Es ist erstaunlich, dass einzelne Journalisten gerade dieser Tierschutzorganisation immer noch Glauben schenken und nicht an Ort und Stelle recherchieren.", so Schönbrunner Tiergarten-Direktor Helmut Pechlaner in einer Stellungnahme. (red)

  • Abu und Sabi im Tiergarten Halle
    foto: zoo schönbrunn

    Abu und Sabi im Tiergarten Halle

Share if you care.