20 Tote bei Zugunglücken in Bangladesch und Indien

31. Oktober 2006, 18:27
posten

Eisenbahn entgleist - Zusammenstoß mit Taxi

Bei einem Zugunglück in Bangladesch sind nach Behördenangaben zwei Menschen getötet und 50 weitere verletzt worden. Aus bisher ungeklärtem Grund entgleisten in der Nacht auf Dienstag kurz vor Mitternacht fünf Wagen des Zuges in der Nähe der Hafenstadt Chittagong. Der Zug mit rund 500 Fahrgästen war auf dem Weg in die Hauptstadt Dhaka. Die Behörden erklärten, sie untersuchten das Unglück.

In Indien sind am Dienstag offiziellen Angaben zufolge 18 Menschen ums Leben gekommen, als ein Personenzug an einem unbemannten Bahnübergang mit einem Taxi zusammenstieß. Alle Opfer seien Insassen des Sammeltaxis gewesen, 14 davon Frauen auf dem Weg zur Feldarbeit, teilte die Polizei mit. Das Auto sei bei der Kollision zusammengequetscht worden, keiner der Passagiere habe darin überlebt. Der Unfall ereignete sich im südindischen Bundesstaat Tamil Nadu nahe der Tempelstadt Kancheepuram. (APA/Reuters)

Share if you care.